„Nase voll“ und  „Augen zu“- eine Wie-geht’s-mir-Reflexion mit Körper-Sprichworten„Nase voll“ und  „Augen zu“- eine Wie-geht’s-mir-Reflexion mit Körper-Sprichworten

Downloads zu diesem Element:

  • Vorlage-1-gesamt-scaled.jpeg
  • Vorlage-2-ohne-Text-scaled.jpeg
  • Vorlage-3-ohne-Text-scaled.jpeg
  • Vorlage-4-ohne-Text-scaled.jpeg

„Nase voll“ und „Augen zu“- eine Wie-geht’s-mir-Reflexion mit Körper-Sprichworten

Warm up (Einstieg)

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 15-45 Min. (Vorbereitung: 10-30 Min.)
Materialart: Warm up (Einstieg)
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene, Mitarbeit
Einsatzgebiete: Gruppenstunde, Schulung, virtuell / digital
Themenstellungen: Gruppen-Aktionen, Ideenpool
Redaktion: jugonet
Benötigtes Material: 1 Ausgedruckte Bilder und Texte (siehe Material)

In diesem Artikel bekommst du eine Warming-Up-Übung und Vorlagen und Ideen für eine „Wie-geht’s-mir-Rund“, die an Sprichwörter anknüpft, die sich auf den Körper beziehen – und so auch mal ungewöhnliche Gedanken und Ideen fördert.


Vorschau:

Wie geht’s dir eigentlich – wirklich? Es macht Sinn, dass ihr euch in eurer Gruppe oder eurem Team immer wieder ausführlich Zeit nehmt, das zu reflektieren. Fragt euch: wie geht es euch gerade – ganz persönlich und mit eurer Rolle und euren Aufgaben in der Gruppe? Damit auf diese Frage nicht nur gelangweilte Ein-Wort-Antworten kommen empfehlen wir euch zur Abwechslung mal einen „Körperbetonten“ Ansatz: nämlich mit Sprichwörtern, die sich auf verschiedene Körperteile beziehen.

...
  • Autor / Autorin: Stefanie Weinmann
  • Autor / Autorin: Maike Bernert (Übung)
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg

Baustein kaufen