Pfingsten – da geht wasPfingsten – da geht was

Pfingsten - da geht was

Bibelarbeit

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 30-45 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppe: Jugendliche
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Bibelstelle: undefined

Eine Bibelarbeit darüber, was unseren Glauben lebendig macht. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt.


Vorschau:

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Umfragen zeigen immer wieder, wie wenig Menschen noch was mit Pfingsten anfangen können: Rund ein Drittel der Deutschen wissen, dass Pfingsten etwas damit zu tun hat, dass der Heilige Geist auf die Jünger herabgekommen ist. Die restlichen zwei Drittel schwanken zwischen völliger Ahnungslosigkeit, der Auferstehung oder Himmelfahrt Jesu und der Geschichte, als Mose die 10 Gebote erhält. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben!

BIBELTEXT: Apostelgeschichte 2

Theologische Gedanken

Die Bezeichnung „Pfingsten“ leitet sich vom griechischen Wort für „fünfzig“ (pentekoste) ab und meint „fünfzig Tage nach Ostern“. Das christliche Pfingstfest geht auf das jüdische Wochenfest zurück, das fünfzig Tage nach dem Passafest gefeiert wurde. Die Apostelgeschichte erzählt im zweiten Kapitel, dass sich die wohl noch ziemlich verängstigten Jünger nach der Auferstehung und der Himmelfahrt von Jesus in Jerusalem im Haus eines Jesusnachfolgers trafen. Am Wochenfest waren Juden aus vielen verschiedenen Ländern in Jerusalem. Dann geschieht etwas Erstaunliches: Der Heilige Geist kommt zu den Jüngern. Dies verändert ihr Leben von einer Sekunde auf die andere: Alle Angst fällt ab, sie können in fremden Sprachen sprechen und verkündigen die Botschaft von Jesus Christus. Die Geschichte vom ersten Pfingstfest in Jerusalem zeigt uns, was Pfingsten bedeutet.

...
  • Autor / Autorin: Cornelius Kuttler
  • © IN A2-Plakat
  • © • „Papierbuttons“
  • © in drei verschiedenen Farben
  • © • Bilder von Flammen, Mund und
  • © Herz
  • © • evtl. BasisBibel
  • © oder Hörbibel
  • © • rotes und gelbes
  • © Papier für Flammen, die von den
  • © Jugendlichen
  • © gestaltet werden
  • © • Stifte, Scheren
  • © • Digitalkamera,
  • © Laptop, Beamer
  • © • Verkleidungs- und
  • © Dekomaterial für
  • © • Fotostory