Puppentheater: Die PyramüdePuppentheater: Die Pyramüde

Puppentheater: Die Pyramüde

Theater/ Anspiel

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 10-13 Min. (Vorbereitung: 30-60 Min.)
Materialart: Theater/ Anspiel
Zielgruppen: Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: Team-EC
Benötigte Materialien: 3 Handpuppen, Puppenbühne
Bibelstelle: Lukas 23,33-23,49
Lukas 23,33-23,49

Jesus wird gekreuzigt

Matthäus 27,33-44; Markus 15,22-32; Johannes 19,17-29

33So kamen sie zu der Stelle,

die »Schädel« genannt wird.

Dort kreuzigten sie Jesus und die beiden Verbrecher –

den einen rechts, den anderen links von ihm.

34[ Aber Jesus sagte: »Vater, vergib ihnen.

Denn sie wissen nicht, was sie tun.«]

Die Soldaten verteilten seine Kleider

und losten sie untereinander aus.

35Das Volk stand dabei und schaute zu.

Die Mitglieder des jüdischen Rates verspotteten ihn.

Sie sagten: »Andere hat er gerettet.

Jetzt soll er sich selbst retten,

wenn er der Christus ist, den Gott erwählt hat.«

36Auch die Soldaten trieben ihren Spott mit ihm.

Sie gingen zu Jesus und reichten ihm Essig.

37Dabei sagten sie:

»Wenn du der König der Juden bist, rette dich selbst!«

38Über Jesus war ein Schild angebracht:

»Das ist der König der Juden

39Auch einer der Verbrecher,

die mit ihm gekreuzigt worden waren,

verspottete Jesus.

Er sagte: »Bist du nicht der Christus?

Dann rette doch dich und uns!«

40Aber der andere wies ihn zurecht:

»Fürchtest du noch nicht einmal Gott?

Dich hat doch dieselbe Strafe getroffen wie ihn!

41Wir werden zu Recht bestraft

und bekommen, was wir verdient haben.

Aber er hat nichts Unrechtes getan!«

42Und zu Jesus sagte er: »Jesus, denke an mich,

wenn du in dein Reich kommst.«

43Jesus antwortete: »Amen, das sage ich dir:

Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein!«

Jesus stirbt

Matthäus 27,45-56; Markus 15,33-41; Johannes 19,28-30

44Es war schon um die sechste Stunde,

da breitete sich im ganzen Land Finsternis aus.

Das dauerte bis zur neunten Stunde

45so lange hatte die Sonne aufgehört zu scheinen.

Dann zerriss der Vorhang im Tempel mitten durch.

46Und Jesus schrie laut:

»Vater, ich lege mein Leben in deine Hand.«

Nach diesen Worten starb er.

47Der römische Hauptmann sah genau,

was geschah.

Da lobte er Gott und sagte:

»Dieser Mensch war wirklich ein Gerechter

48Eine große Menge Schaulustiger war gekommen

und sah alles, was dort geschah.

Da schlugen sie sich auf die Brust

und kehrten in die Stadt zurück.

49In einiger Entfernung standen die beieinander,

die Jesus kannten.

Unter ihnen waren die Frauen, die Jesus gefolgt waren,

seit er in Galiläa gewirkt hatte.

Auch sie sahen alles mit an.

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Als die Drei sich wieder einmal mit dem Bus auf die Reise machen, geht der Bus plötzlich kaputt und sie landen mitten in der Wüste. Gustav bemerkt eine naheliegende Pyramide, in die er unbedingt hinein möchte. Als es vor der Pyramide zu Unstimmigkeiten kommt, welcher Eingang nun der richtige ist, teilen die drei sich auf.


Vorschau:

Susi: Gustav, Emil wo bleibt ihr?! Das gibt es doch nicht, wo sind die beiden denn?!
Susi ist als einzige zu sehen und sehr hyperaktiv.

Emil: Was ist denn? Es ist doch noch so früh! Ich bin noch so müde, weil wir gestern noch so lange nach meinem neuen Hut geschaut haben. (hat Hut schon auf)

Susi: Ja, wir haben zum Glück einen gefunden .Aber wo bleibt denn Gustav jetzt?

Gustav: Boah, Susi, ich habe dich schon den ganzen Morgen nur reden gehört. Ich bin noch so müde. Was ist denn?!

Susi: Hast du mal auf die Uhr geschaut? Wir haben schon 10 Uhr!

Gustav: Ja aber da schlaf ich normalerweise noch!

Susi: Naja, aber da wir ja jetzt eh schon alle wach sind, können wir ja direkt mit unserem coolen Bus losfahren.

Emil: Ja, dann gehen wir halt…

Alle steigen in den Bus ein.

Auf einmal fährt der Bus nicht mehr. Es dampft.

...
  • Autor / Autorin: Team-EC 2020-2021
  • Autor / Autorin: Laura Wilk
  • Autor / Autorin: Marie Kaiser
  • Autor / Autorin: Jonathan Kalmbach
  • © Angabe weiterer Rechteinhaber
  • ©