Quiz-Contest: Fragen über FragenQuiz-Contest: Fragen über Fragen

Quiz-Contest: Fragen über Fragen

Spiel(e)

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: Spielplan ("Großer Preis"), Fragen (verschiedene für jedes Spiel), Tesa-Krepp, Tröte (eine pro Team), Plakat(e), Edding(s), Stift(e), Deutschland-Karte (eine pro Team), "Stimmt" und "Stimmt nicht" - Zettel

Beim Quiz-Contest werden verschiedene Quiz-Spielideen jeweils kurz angespielt. Man kann allerdings auch die verschiedenen Ideen verlängern und jeweils eine komplette Stunde dazu machen.


Vorschau:

Die Spielidee

Beim Quiz-Contest werden verschiedene Quiz-Spielideen jeweils kurz angespielt. Man kann allerdings auch die verschiedenen Ideen verlängern und jeweils eine komplette Stunde dazu machen. Bei manchen Spielen ist es gut, wenn alle mitspielen, bei manchen ist es sinnvoller, wenn jeweils nur zwei Kinder pro Team mitspielen und durchgewechselt wird. Sinnvoll sind zwei bis vier Teams (je nach Gruppengröße). Die Punkte werden alle zusammengezählt.

Wichtig ist, sich die Fragen im Vorfeld anzuschauen und gegebenenfalls leichtere oder schwierigere Fragen zu überlegen, damit die Kinder weder gelangweilt noch frustriert sind. Hier nun die verschiedenen Spielformate:

 

Großer Preis

Wir beginnen mit dem Quiz-Klassiker schlechthin. Es gibt verschiedene Kategorien mit fünf Schwierigkeitsgraden (von 10 bis 50 Punkten). Ein Team beginnt und sucht sich ein Feld aus. Es hat nun etwas Zeit, die Frage zu beantworten. Braucht das Team zu lange oder ist die Antwort falsch, geht die Frage an das nächste Team weiter. Das geht so lange, bis die Frage beantwortet ist oder alle Teams dran waren. Das nächste Team darf sich dann ein Feld aussuchen. Alle Punkte der beantworteten Fragen werden zusammengezählt.

Dalli Dalli

Hier gibt es drei verschiedene Spielideen.

1. 30 Sekunden
Bei „30 Sekunden“ hat das Team genau diese Zeit, um möglichst viele Begriffe zu einer offenen Frage zu nennen. Dies geschieht der Reihe nach, so dass jeder aus dem Team drankommt. Alle dem Spielleiter einleuchtenden Begriffe geben jeweils 10 Punkte.

2. 60 Sekunden
Ein Freiwilliger aus jedem Team muss in 60 Sekunden möglichst viele Fragen beantworten. Jede richtige Antwort zählt 10 Punkte. Man kann auch „weiter“ sagen, wenn man die Antwort nicht weiß. Allerdings zählt ein „weiter“ als 10 Minuspunkte.

3. Schneller sein als die Anderen
Auf dem Boden sind sieben Kästchen vor jedem Team aufgemalt oder abgeklebt. Jeweils zwei Kinder aus jedem Team stellen sich zusammen mit einer Tröte in der Hand auf (oder etwas anderem, was laut ist und bei dem man merkt, welches Team als erstes reagiert hat).
Nun werden die Fragen vorgelesen. Wer die Antwort weiß, trötet. Ist die Antwort richtig, darf das Team einen Schritt nach vorne. Bei falscher Antwort bleibt man einfach stehen.
Hier kann bei großen Teams auch mal durchgewechselt werden. Die Teams erhalten je nach Stufe Punkte: 1. Stufe: 10 Punkte, 2. Stufe: 20 Punkte usw. Wer ist am schnellsten bei der letzten Stufe?

Jeopardy

Bei Jeopardy ist es genau anders herum, wie bei den sonstigen Quiz-Shows. Man sieht Antworten und muss die dazugehörige Frage richtig stellen. Ähnlich wie beim „Großen Preis“ gibt es Kategorien mit fünf verschiedenen Schwierigkeitsgraden (von 10 bis 50 Punkte). Es raten immer alle Teams gleichzeitig. Das Team, das die letzte Frage richtig gestellt hat, darf sich ein Feld aussuchen. Die Antwort wird vorgelesen. Jeweils einer aus dem Team muss in die Mitte rennen, wenn das Team die richtige „Frage“ kennt. Diese muss aber schnell gestellt werden (innerhalb von 10 Sekunden).

Wer wird Millionär?

...
  • Autor / Autorin: Claudia Englert
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg