Soziogramm – Beziehungsabbild für Gruppen / Eine Möglichkeit, sich das Beziehungsgeflecht in Gruppen zu verdeutlichen, um daraus Konsequenzen für die Gruppenarbeit zu ziehen.Soziogramm – Beziehungsabbild für Gruppen / Eine Möglichkeit, sich das Beziehungsgeflecht in Gruppen zu verdeutlichen, um daraus Konsequenzen für die Gruppenarbeit zu ziehen.

Soziogramm – Beziehungsabbild für Gruppen / Eine Möglichkeit, sich das Beziehungsgeflecht in Gruppen zu verdeutlichen, um daraus Konsequenzen für die Gruppenarbeit zu ziehen.

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-120 Min. (Vorbereitung: 30-45 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Mitarbeitende, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Schulung
Redaktion: TEC:

Wie gestalte ich als Leiter Beziehungen und wie ist mein Teenkreis aufgestellt? Wie erfasse ich als Leiter mithilfe eines Soziogramms Gruppenstrukturen? Die Idee des Soziogramms wird vorgestellt und Überlegungen für die Praxis angeregt.


Vorschau:

Manchmal ist es offensichtlich: Eine/r in der Gruppe ist der Außenseiter und muss sich so einiges gefallen lassen. Ein anderer sagt, wo es langgeht. Was er cool findet, ist cool, was er nicht ernst nimmt, braucht niemand ernst zu nehmen. Wieder ein anderer kann tun und sagen was er will, es wird kaum beachtet.

Soziogramm

Mit der Erstellung eines Soziogramms kann man das Beziehungsgeflecht und die Rollenverteilung innerhalb einer Gruppe sichtbar machen. Dafür wird jeder Einzelne befragt, wen aus der Gruppe er ablehnt oder besonders mag. Um möglichst authentische Antworten zu bekommen, werden die Antworten auf Fragebögen schriftlich beantwortet und die Fragen werden anders formuliert. Wichtig ist, den Teilnehmern zu versprechen, dass ihre Antworten für die anderen nicht sichtbar gemacht werden.

...
  • Autor / Autorin: Cornelia Reister
  • © Deutscher EC-Verband