Spezialisten bei den StationenSpezialisten bei den Stationen

Spezialisten bei den Stationen

Spiel(e)

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppe: Jugendliche
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: 3 Holzstücke (oder Mühlsteine oder Münzen), Dose für Tennisbälle (mit 5 Haselnüssen, 3 Glasmurmeln, einer Walnuss), 2 Hula-Hoop-Reifen, Kreppband, 4 Flasche(n), 2 Gummibälle (Durchmesser ca. 4cm), 10 Pappbecher, 2 Tisch, 5 Münzen (50 ct), 3 Suppenteller, Haushaltsgummis, 3 Glocke(n) (echt oder aus Dose oder Marmeladenglas)

Manfred Pohl stellt eine Reihe von Spielen für einen Stationenlauf vor. Jede Station kann beliebig oft gespielt werden. In die Wertung kommen nur 3. Diese Spielidee ist mal was anderes und lässt sich mit wenig Material umsetzen.


Vorschau:

Der „Steigbügel“ hat schon häufig Vorschläge für neue Spielideen gebracht. Auch diese Idee ist meiner Meinung nach neu. Das Neue besteht darin, dass ich versuchen kann, mein Ergebnis bei einer Station ständig zu verbessern, indem ich das jeweilige Spiel ein weiteres Mal spiele, in der Hoffnung auf ein besseres Ergebnis. Wenn eine mitspielende Person besser als ich geworden ist, dann versuche ich es halt noch einmal. Die Attraktivität dieses Vorschlags zeigt sich z. B. darin, dass unsere Jungenschaft diese Spielidee mit großem Interesse umgesetzt hat. Einige Wochen später habe ich ähnliche Spiele bei einer Kinderbibelwoche eingesetzt. Es war beeindruckend, wie die Kinder bei vielen Parallelangeboten immer wieder zurückkamen und bestimmte Spiele noch einmal durchführen wollten.

Im Gruppenraum werden sechs Stationen aufgebaut. In unserer Gruppe mit acht Jungen waren es fünf Stationen. Bei jeder Station liegt ein Blatt Papier mit einem Stift. Auf dem Blatt steht z. B. „Station Nr. 2: Die ruckelnde Dose“ und es sind (nicht unbedingt nötig!) Querlinien gezeichnet zum Eintragen der Namen und der Ergebnisse.

ACHTUNG: Auf die Platzeinteilung im Gruppenraum achten, damit es nicht zu gegenseitiger Behinderung kommt (lieber eine Station weglassen oder eine Station im Vorraum aufbauen).

...
  • Autor / Autorin: Manfred Pohl
  • © buch+musik , ejw-service gmbh