Sport Stationenlauf

Sport

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in WĂŒrttemberg
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Sport
Zielgruppe: Jugendliche
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Themenstellung: Workshops
Redaktion: ejw

Ziel: Vielfalt der Sportarten kennenlernen. Spaß an den unterschiedlichsten sportlichen Aufgaben. Auspowern.

Infos zum Ablauf:

Bildet anhand eurer GruppengrĂ¶ĂŸe, Teams die nicht grĂ¶ĂŸer als 7 Personen sind, besser ein bisschen kleiner. Bedenkt das ihr fĂŒr jede Gruppe ausreichend Material braucht. Ihr könnt die vorgeschlagenen vier oder mehr Stationen aufbauen. Die 2. Person aus dem Team, darf loslaufen, wenn die erste Person Station 2 komplett erledigt hat. Ihr könnt entscheiden, ob das Spiel endet, wenn alle Spieler eines Teams den Stationenlauf durchlaufen haben oder welches Team in einer bestimmten Zeit mehr DurchlĂ€ufe geschafft hat. Je nachdem wie viel Zeit ihr fĂŒr den Stationlauf habt.

Station 1: „Stehend-Biathlon“

Ihr braucht fĂŒr jede Gruppe einen Reifen und 3 SĂ€ckchen o.Ă€. und fĂŒr jede Gruppe einen BehĂ€lter, in die die SĂ€ckchen geworfen werden mĂŒssen. Stellt die Reifen in einem bestimmten Abstand (ca.2-3m) zu den BehĂ€ltern auf. Von dem Reifen aus darf die Person die SĂ€ckchen werfen. Nach den 3 Versuchen mĂŒssen die SĂ€ckchen wieder eingesammelt und zurĂŒck in den Reifen gelegt werden. Danach muss fĂŒr jedes nicht getroffene SĂ€ckchen eine Strafrunde gelaufen werden. Ist alles erledigt, darf die Person zur nĂ€chsten Station rennen.

Station 2: „freie Station“

  • Weitsprung (aus dem Stand mehrere SprĂŒnge oder eine bestimmte Strecke hĂŒpfen)
  • Parcours (Hindernisparcours, bestimmte Strecke)
  • Gewichtheben (z.B. mit Sand oder Wasser gefĂŒllte Flasche 30 sec., mit ausgestrecktem Arm halten)
  • Bowling (mit Wasser oder Sand gefĂŒllte Flaschen wie beim Bowling aufstellen und mit einem Ball aus einer bestimmten Entfernung alle Flaschen umwerfen)
  • Torwandschießen (1-mal treffen)
  • Oder was euch einfĂ€llt

Eine Station davon auswÀhlen und Rahmenbedingungen festlegen, die Aufgabe muss dann geschafft werden, bevor die Person zur nÀchsten Station rennen kann.

Station 3: „Liegend-Biathlon“

FĂŒr jede Gruppe eine Matte, 3 Kegel/ HĂŒttchen, 3 BĂ€lle o.Ă€., 2 BierbĂ€nke. Die Matten in einem bestimmten Abstand vor die BierbĂ€nke, auf denen die Kegel stehen, legen und 3 BĂ€lle pro Gruppe neben jede Matte legen. Die Person legt sich auf die Matte und wirft im Liegen mit den BĂ€llen die HĂŒttchen ab. Nach den 3 Versuchen muss die Person, die BĂ€lle wieder einsammeln und zurĂŒcklegen. FĂŒr jeden nicht heruntergeschossenen Kegel muss eine Strafrunde gelaufen werden.

Station 4: „freie Station“

Wie bei Station 2, nur eine andere Aufgabe auswÀhlen.

Wie funktioniert die Strafrunde:

Die Strafrunde sollte in der Mitte der normalen Stationen aufgebaut werden. Sie ist mit HĂŒttchen abgesteckt und es muss eine Runde darum gelaufen werden. Sie kann erweitert werden, z.B: mit LiegestĂŒtzen oder SitUp`s. Sie sollten aber nicht zu anspruchsvoll sein, denn unterumstĂ€nden muss eine Person die Strafrunde 3-mal hintereinander laufen.

  • Autor / Autorin: 5 Sterne - Jugendlichen-Team
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in WĂŒrttemberg