Suchen und nicht finden – wie ich mit Enttäuschungen umgehen kannSuchen und nicht finden – wie ich mit Enttäuschungen umgehen kann

Suchen und nicht finden – wie ich mit Enttäuschungen umgehen kann

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: CVJM Westbund
Zeitbedarf: 15-20 Min. (Vorbereitung: 5-15 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Mitarbeitende, Mädchen
Einsatzgebiet: Schulung
Redaktion: KON

Wenn ich bei allem Bemühen einfach nicht finde, was ich suche – suche ich dann vielleicht einfach das Falsche? Was mache ich dann? Ich nehme dich mit auf den Weg, den ich damals gegangen bin.
Ein Themenartikel nicht nur für MitarbeiterInnen, der auch sehr hilfreich für die Mädels in deiner Gruppe sein kann.


Vorschau:

Wir leben in erfolgreichen Zeiten. Zumindest, wenn man einen Blick in die Welt der sozialen Medien wirft, finden sich unzählige Beispiele für erfolgreiche Menschen, die ihre Ziele erreichen. Die sich auf die Suche gemacht und genau das gefunden haben, was sie wollten.

Das „was“ lässt sich dabei mit unzählig vielen verschiedenen Dingen füllen:

  • den Menschen, mit dem man den Rest des Lebens verbringen möchte
  • den Job, der einen glücklich macht UND bei dem man gut verdient
  • den Studienplatz, auf den man so gehofft hat
  • Freunde, die wirklich mit einem durch dick und dünn gehen
  • das Gewicht, von dem man lange geträumt hat
  • den sportlichen Erfolg, für den man hart trainiert hat
  • das Baby, dass man sich so gewünscht hat
  • der CamperVan, an dem man so lange gewerkelt hat
  • etc.

Egal, um wie viele Punkte ich diese Liste verlängern würde – es geht immer um das Gleiche: dass die Menschen ihr Glück gefunden haben.

Ich glaube, dass wir uns bei der Frage »Warum finde ich nicht mein Glück?« erst einmal damit beschäftigen sollten, wie denn »mein« Glück aussieht! Ebenfalls ganz wichtig: WARUM ich diese Dinge für »mein« Glück halte!

...
  • Autor / Autorin: Sandra Thies
  • © CVJM Westbund

Baustein kaufen