Tauferinnerungsfeier: Ein Fest für KinderTauferinnerungsfeier: Ein Fest für Kinder

Tauferinnerungsfeier: Ein Fest für Kinder

Ideensammlung

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 30-45 Min. (Vorbereitung: 15-45 Min.)
Materialart: Ideensammlung
Zielgruppen: Familien, Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Konfis
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: Kerze(n) (mit versch. Taufsymbolen verziert), Kekse, Fruchtsäfte, Dekotücher (für die gestaltete Mitte)
Bibelstelle: Matthäus 3,13-17

Heute feierten wir eine Tauferinnerungsfeier. Dazu durfte jedes Kind seine Taufkerze mitbringen (sofern vorhanden). Wir setzten uns auf kleine Teppiche im Kreis auf den Boden. Die Mitte war mit Tüchern und Taufsymbolen hübsch hergerichtet, in der Mitte stand eine von uns Mitarbeitenden selbst gestaltete Kerze mit Taufsymbolen aus Wachsplatten.

Anschließend bekam jedes Kind ein kopiertes Blatt mit sieben Taufsymbolen und den dazugehörigen Erklärungen, sowie einen Stift. Die Aufgabe bestand nun darin, die Symbole mit den korrekten Erklärungen zu verbinden. Nachdem alle Kinder die Aufgabe erfüllt hatten, besprachen wir gemeinsam die Lösungen.

Wir zeigten ihnen „unsere“ Kerze, auf der alle besprochenen Symbole zu sehen waren und zündeten sie an (ein Eimer mit Wasser war natürlich in greifbarer Nähe). Wir erzählten den Kindern, dass jeder am Ende unserer Tauferinnerungsfeier eine identische Taufkerze zur Erinnerung an diese Feier bekommt. Darüber freuten sie sich sehr.

Da unsere Taufe ihren Ursprung in der Taufe von Jesus hat, erzählten wir diese Geschichte (Mt 3,13-17). Danach hatten die Kinder noch einige Fragen zum Thema „Taufe“. Für das Gespräch mit den Kindern war uns wichtig, Raum und Zeit zu haben.

Nun stellten wir uns im Kreis auf, fassten uns an den Händen und sangen gemeinsam das Lied „Gott dein guter Segen“. Danach nahm eine Mitarbeitende eine Schüssel mit Wasser und gab dem nächsten Kind zur Erinnerung an ihre Taufe den Wasserkreuz-Segen. Dabei wurde ein Finger ins Wasser getaucht, damit ein Kreuz auf die Handinnenfläche gezeichnet und gesagt: „Du gehörst zu Jesus Christus und er hat dich lieb!“ Danach wurde die mitgebrachte Taufkerze entzündet, vor sich hingestellt und der Wasserkreuz-Segen an das nächste Kind weitergegeben. So ging es reihum, bis alle den Segen empfangen hatten. Dabei herrschte eine sehr schöne und andächtige Atmosphäre, und unsere Kinder genossen es richtig.

Am Ende gab es, sehr zur Freude der Kinder, Kuchen, Kekse und Saft. Denn schließlich feierten wir ein Fest! Und da gehören natürlich auch Essen und Trinken dazu. Zum Abschluss sangen wir nochmal das Lied „Gott dein guter Segen“. Dabei bekam jedes Kind eine Kerze mit den Taufsymbolen überreicht. Überglücklich verließen viele strahlende Augen an diesem Abend das Gemeindehaus. Und wer weiß, vielleicht haben sie an ihrem tatsächlichen Tauftag von da an die Kerzen angezündet, als Erinnerung daran, dass sie zur christlichen Gemeinschaft gehören. Für uns Mitarbeitende stand fest: Dies war ein wunderschöner und gelungener Jungscharabend, den wir auf jeden Fall mal wiederholen müssen!

Wichtig: Sobald ungetaufte Kinder in der Gruppe sind, muss sich auch für diese passende Alternativen zur Tauferinnerung überlegt werden.

Tipp: Es bietet sich an, vorher eine Gruppenstunde zum Thema Taufe zu halten, auf deren Inhalte man in dieser Stunde aufbauen kann.

  • Autor / Autorin: Tanja Ziegler
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg