Teelicht-GebetTeelicht-Gebet

Downloads zu diesem Element:

Teelicht-Gebet

Kreativangebot

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg
Zeitbedarf: 40-60 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppe: Familien
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Corona Spezial, virtuell / digital
Themenstellung: Kirche-Kunterbunt
Redaktion: Kirche Kunterbunt
Ben├Âtigte Materialien: Teelicht(er), A4 Papier, Drucker, Schere(n)

Das Teelicht-Gebet ein interaktives F├╝rbitte-Gebet. Jeder Gottesdienst-Besucher oder jede Familie/Partei bekommt ein Teelicht. In dieses Teelicht wurde vorher zwischen Wachs und Aluschale ein kleiner runder Zettel mit Gebetsanliegen gelegt. Am Ende des Gottesdienstes ist das Wachs komplett fl├╝ssig und die F├╝rbitten sind lesbar.

Organisatorische Hinweise

Das Teelicht-Gebet kann sowohl bei einem digitalen, als auch bei einem Pr├Ąsenz-Gottesdienst eingesetzt werden. Es ist ein interaktives F├╝rbitte-Gebet bei dem ihr Gebetsanliegen f├╝r eure Besucher formulieren k├Ânnt.

Material f├╝r das Teelicht-Gebet

Material

  • Teelichter
  • Drucker
  • ausgedruckte Vorlage mit Gebetsanliegen
  • Schere

Vorbereitung
Als erstes bearbeitet ihr das Word-Dokument und schreibt eure Gebetsanliegen in die Kreise. Anregungen findet ihr im blauen Kasten unten. Die H├Ąlfte ist f├╝r „Danke-Anliegen“ vorgesehen, die andere H├Ąlfte f├╝r „F├╝rbitten“. Sowohl die Danke-Anliegen, als auch die F├╝rbitten sind durchnummeriert. Dann druckt ihr euer Dokument aus und schneidet die Kreise aus. Dann nehmt ihr euch ein Teelicht, zieht das Wachs am Docht heraus und legt das ausgeschnittene Gebet hinein. Danach den Wachsteil vorsichtig wieder in die Aluh├╝lle legen. Jetzt sind die Teelichter pr├Ąpariert und bereit f├╝r ihren Einsatz im Gottesdienst.

Wachs am Docht aus der H├╝lle ziehen
Ausgeschnittenes Gebet hineinlegen

Beschreibung
Jeder Gottesdienst-Besucher oder jede Familie/Partei bekommt ein Teelicht. Bei digitalen Gottesdiensten kann dies vorab zugesandt werden. In dieses Teelicht wurde vorher zwischen Wachs und Aluschale ein kleiner runder Zettel mit Gebetsanliegen gelegt. Am Anfang des Gottesdienstes z├╝ndet jede*r sein Teelicht an und platziert es an einem sichern Ort. Die Teelichter sollten nach M├Âglichkeit in ein Gl├Ąschen gestellt werden, damit kein Wachs herausschwappt. Am Ende des Gottesdienstes (bei normalen Teelichtern nach ca. einer Stunde) ist das Wachs komplett fl├╝ssig und die F├╝rbitten sind lesbar. Die F├╝rbitten sind in Dank und Bitten aufgeteilt und jeweils durchnummeriert. Beginnt mit den Danke-Gebeten. Nennt der Reihe nach die Zahlen (1,2,3,4,…). Als erstes wird also F├╝rbitte „*1* Danke f├╝r…“ vorgelesen. Danach folgt das Dank-Gebet 2 usw. Nach der „Danke-Runde“ folgt die „Bitte-Runde“. Beginnt dort wieder mit der Zahl 1 und macht dann der Reihe nach weiter. Die Gottesdienst-Besucher mit dem jeweiligen Gebet im Teelicht beten ihre F├╝rbitte nacheinander. Bei der digitalen Version stellen sich die jeweiligen Teilnehmer auf laut (unmute) und lesen ihr Gebet vor. In Gottesdienst-R├Ąumen kann ein Mikrofon durchgereicht werden oder die Besucher kommen mit ihrem Teelicht nach vorne.

Ideen f├╝r Gebetsanliegen:
Danke f├╝rÔÇŽ
Gesundheit, meine Familie, Freunde, deine Gnade, Vergebung, deine N├Ąhe, jeden Einzelnen hier, Kreativit├Ąt, deinen Segen, deine Treue
Wir bitten f├╝rÔÇŽ
alle Kinderlosen, die Einsamen, alle Kranken, Hoffnungslose, Gesundheit, Menschen in Not, unsere Liebsten, die M├Ąchtigen, Frieden, um deinen Segen

  • Autor / Autorin: Damaris Binder und Sara Bardoll, Kirche Kunterbunt
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg