Was passiert, wenn es passiert?Was passiert, wenn es passiert?

Was passiert, wenn es passiert?

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppe: Mitarbeitende
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel

Wie können wir in Gruppenstunden aktuelle Katastrophen und Krisen aufgreifen? Dieser Artikel liefert Hintergrundwissen und Ideen, um Teilnehmende im Umgang mit Krisen, Tod und Trauer zu unterstützen.


Vorschau:

Umgang mit Krisen, Tod, Trauer

Wie reagieren wir in der Jugendarbeit auf Katastrophen, wie z. B. Flugzeugabstürze oder Ähnliches? Greifen wir das in unseren Gruppenstunden auf? Haben wir uns selbst Gedanken zu diesen Themen gemacht? Können wir den Teilnehmenden Unterstützung anbieten und wollen sie diese überhaupt?

Einige grundsätzliche Gedanken mit Impulsen für die Praxis.

Einleitung

Sei es 2001 der Terroranschlag in New York, der Absturz des Flugzeugs im März 2015 oder das Erdbeben in Nepal im April und Mai 2015. Immer wieder werden wir mit solchen Horrornachrichten konfrontiert. Die Frage ist, welche Auswirkungen das auf unsere Treffen hat. Müssen wir diese Themen dort ansprechen und wenn ja, wie?

Im Schwerpunkt wird es in diesem Artikel um „größere“ Katastrophen gehen, d. h. um Ereignisse, von denen alle in irgendeiner Form betroffen sind und die entsprechend auch in den Medien aufgegriffen werden. Unter Punkt 4 gehe ich dann auf Situationen ein, in denen „nur“ Einzelne bzw. wenige Teilnehmende betroffen sind, z. B. bei einem Todesfall in der Familie.

1. Nimm dich selbst ernst

Solche Katastrophen lassen uns als Verantwortliche natürlich nicht kalt. Durch die Medien sind wir ja immer fast live dabei und sehen viele Dinge, die wir kaum verkraften. Mag sein, dass manche Leute im Laufe der Zeit etwas abstumpfen und die Betroffenheit sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Trotzdem müssen wir uns zunächst mal selbst dieser Situation stellen. Da hilft es nichts, den coolen Max zu spielen.

...
  • Autor / Autorin: Stefan Blitzer
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg