Vom Pilgern auf dem Jakobsweg und richtig gutem KaffeeVom Pilgern auf dem Jakobsweg und richtig gutem Kaffee

Downloads zu diesem Element:

  • Jakobsweg-1.jpeg

Vom Pilgern auf dem Jakobsweg und richtig gutem Kaffee

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 10-19 Min. (Vorbereitung: 11-20 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene, Mitarbeit
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Corona Spezial
Themenstellung: Vertiefungen
Redaktion: jugonet

Wie kommst du in Kontakt mit Gott? Was lässt deine Seele aufatmen, wo kannst du auftanken und wirst inspiriert? Für Fynn Campbell ist es unter anderem das Unterwegs-Sein als Pilger und das Genießen-Können.


Vorschau:

Unsere Gottesdienste sind oft von ähnlichen Elementen geprägt: vom Zuschauen und Zuhören, Mitdenken und Mitsprechen. Im Alltag gibt es aber ganz unterschiedliche Zugänge, Gott zu begegnen und mit ihm unterwegs zu sein. Wir haben mit Fynn Campbell, geborener Jansen, gesprochen. Er ist 25 Jahre jung und lebt und arbeitet im Moment in Gomaringen bei Tübingen.

 

2016 bist von deinem Zuhause in Öschingen bei Stuttgart losgelaufen und bist mehrere Monate auf dem Jakobsweg bis Santiago de Compostella in Spanien gepilgert. Das ist ja keine typische Beschäftigung für einen jungen Typen nach dem Abi. Wie kam’s dazu?

In der 8. Klasse habe ich -im Garten meiner Oma – das Buch „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling gelesen. Das ist unglaublich unterhaltsam, man lacht Tränen – und gleichzeitig ist es sehr tief geschrieben und beschäftigt sich viel mit Spiritualität und Gott. Was mich besonders gereizt hat war das Abenteuer. Ich dachte damals: „Das will ich auch machen, einfach so unterwegs sein!“

Nach dem Abitur habe ich dann sechs Monate bei der Deutschen Post gejobbt. In dieser Zeit ging es mir ging es mir emotional nicht so gut. Und ich habe gemerkt: in solchen Momenten befasse ich mich eigentlich ungern mit mir selbst, sondern lenke mich eher ab. Es war daher eine bewusste Entscheidung zu sagen: ich verbringe jetzt vier Monate nur mit mir und Gott. Wer bin ich, woher komme ich, wo will ich hin? Das wollte ich für mich klären. Und ich wollte mich auf den Weg begeben, um Gott neu zu begegnen.

 

...
  • Autor / Autorin: Stefanie Weinmann
  • Autor / Autorin: Fynn Campbell
  • © Fynn Campbell
  • ©

Baustein kaufen