Wo ist denn das?: Eine Foto-Rallye im oder um das HausWo ist denn das?: Eine Foto-Rallye im oder um das Haus

Wo ist denn das?: Eine Foto-Rallye im oder um das Haus

Spiel(e)

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Offenes Angebot, Schule + Jugendarbeit
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: Fotos (von schwererkennbaren Gegenständen im Haus oder Dingen/ Orten draußen), Beschreibungen (für die Aufgaben)

Die Spielidee

Was ist denn das? Und: Wo ist denn das? Das werden sich die Kinder bei dieser Foto-Rallye immer wieder fragen.

Kurz zusammengefasst geht es darum, nah herangezoomte Ausschnitte von Gegenständen im oder um das Gemeindehaus zu finden.

Im Haus

Vorbereitung

Die Mitarbeitenden fotografieren Ausschnitte von Gegenständen im Gemeindehaus oder Vereinshaus. Die Gegenstände sollten durch das Heranzoomen möglichst schwierig zu erkennen, aber letztlich eindeutig zuzuordnen sein. Die Fotos stellt ihr entweder als Dia-Show auf einem Laptop zusammen oder druckt sie aus. Druckt ihr sie aus, könnt ihr die Ausdrucke durchnummerieren. Bildet ihr mehrere Gruppen, können so die Gruppen immer zu unterschiedlichen Bildern unterwegs sein. Beispiel: eine Gruppe startet mit Bild 1, die nächste mit Bild 4 und wieder die nächste Gruppe mit Bild 7. Bei zwei Gruppen startet die eine Gruppe mit dem ersten und die zweite Gruppe mit dem letzten Bild.

In der Nähe der gesuchten Gegenstände sollte ein Zettel mit einem Lösungswort versteckt sein.

Beispiele für Fotos: Ausschnitte von – einem Spülbecken – einer Schranktür – dem Backofenschalter – einem Deko-Gegenstand – dem Polster eines Stuhles – dem Rahmen eines Bildes – der Beschriftung eines Raumes – Rohren im Keller – einer Zimmerpflanze – einem Tischbein …

Ablauf

Zunächst teilt ihr die Kinder in Gruppen von drei bis fünf Kindern ein. Ihr solltet den Kindern zu Beginn des Spieles deutlich machen, in welchen Bereichen des Hauses gesucht werden darf oder welche Räume tabu sind.

Jede Gruppe bekommt ein Foto gezeigt. Habt ihr Ausdrucke, könnt ihr allen Gruppen zur gleichen Zeit unterschiedliche Bilder zeigen. Jetzt müssen die Gruppen jeweils ihren Gegenstand im Haus suchen und das dort versteckte Lösungswort.

Haben sie das Lösungswort gefunden, kommen sie zu euch zurück, nennen das Lösungswort und bekommen ein neues Bild gezeigt. Die Gruppe, die als erstes alle Gegenstände gefunden hat, hat gewonnen.

Zeitlich längere Varianten

a) Jedem Lösungswort ist eine Aufgabe zugeordnet. Nennen

die Kinder ihr Lösungswort, gebt ihr ihnen die entsprechende Aufgabe. Haben sie die Aufgabe gelöst, zeigt ihr ihnen das nächste Bild.

Mögliche Aufgaben: gemeinsam 20 Kniebeugen machen, eine Person aus der Gruppe muss eine Minute Seil hüpfen, ein Rätsel lösen, den Mitarbeitenden ein Lied vorsingen, ein einfaches Puzzle zusammensetzen …

b) In der Nähe des gesuchten Gegenstandes ist anstatt eines

Lösungswortes eine Aufgabe versteckt. Ist die Aufgabe gelöst, bekommen die Kinder das nächste Bild gezeigt. Die Aufgaben sollten von euch überprüfbar sein, z. B. einen Vierzeiler über die Jungschar schreiben, ein einfaches Kreuzworträtsel lösen, die Treppenstufen im Haus zählen, einen Papierflieger falten …

Im Freien

Im Freien funktioniert das Spiel auf die gleiche Art und Weise. Allerdings ist es hier besonders wichtig, den Spielbereich klar abzugrenzen und dabei auf die Sicherheit der Kinder zu achten.

Beispiele für Fotos im Freien

Ausschnitte von – einer Mauer – einem Zaun – einer Eingangstüre – einer Baumkrone – einem Straßenschild – einem Kirchenfenster – einer Parkbank – einem Ladenschild

Beispiele für Aufgaben

  • Vier verschiedene Blätter von vier Bäumen bringen.
  • Blätter / Früchte / Borke sind umstehenden Bäumen zuzuordnen. Aus Naturgegenständen das Wort „Jungschar“ legen.
  • Die Fenster der Kirche zählen. Einmal um das Gemeindehaus rennen.
  • Als Gruppe eine Pyramide bilden.
  • Ein Kompliment mit Straßenmalkreide auf den Hof schreiben.
  • Autor / Autorin: Caroline Roth
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg