„Voller Herz ins neue Jahr“ – das jugonet-Paket zur Jahreslosung 2021

Die Jahreslosung 2021 hat es in sich – Jesus sagt: „Seid barmherzig, wie euer Vater im Himmel barmherzig ist.“
Leichter gesagt als getan. Damit ihr facettenreich dieses Wort in eure Jugend- und Gemeindearbeit bzw. euer Gottesdienstfeiern aufnehmen könnt, gibt es dieses jugonet-Themenpaket für euch: Dich erwartet – und dies alles kostenfrei! – zur Jahreslosung 2021

  • ein Komplett-Entwurf für euren Jugendgottesdienst
  • Impulse für die Verkündigung in Form von ausformulierten Predigten und Nacherzählungen (z.B. zum „barmherzigen Samariter“), (Lied)Andachten, Songpool, Theaterszene sowie das aktuelle EJW-Jahreslosungslied
  • ein Ideenpool, wie Barmherzigkeit ganz praktisch werden kann und keine „halbe Sache“ bleibt
  • Interaktionen für den JuGo und Gebetsaktionen, um Gottes Barmherzigkeit im eigenen Leben zu spüren
  • Anregungen zum kreativen Umgang mit der Jahreslso
  • Hintergrund-Beleuchtungen wie Statements von Politikern zur Frage, wie politisch Jesu Wort verstanden werden darf
  • weiterführende Materialien und Buchhinweise wie z.B. ausgewählte YouTube-Video-Hinweise oder das neue „jugomat“-Heft zur Jahreslosung

Ein Themenpaket voller Ideen und Anregung für dich und euer Gottesdienstfeiern. Viel Freude und Segen mit all dem!

In den Detektivbüros in Bethlehem, Jerusalem und Kapernaum geht es rund! Junge Detektive von 8 bis 12 Jahren untersuchen in 15 spannenden Fällen rund um Jesus Tatorte, Schriftstücke, befragen Zeugen und begeben sich vielfältig auf Spurensuche.
Es ist wichtig, dass die Detektive dabei alle ihre Sinne nutzen und im Team zusammenarbeiten. Jedes Kind ist mit seinen Begabungen wichtig. Auf diese Weise tauchen sie gemeinsam interaktiv in Geschichten und Berichte des Neuen Testaments ein. Den Kindern werden so Zusammenhänge nicht nur theoretisch klar – da sie die Aussagen selbst erarbeiten, können sie sich leichter merken, was sie über Jesus erfahren. Auch die Spiel-, Bastel- und Backideen helfen, dass Gedanken und Erlebtes nicht vergessen werden.

Die 15 praxiserprobten Fälle eignen sich für Jungschar, Kinderbibeltage, Freizeiten, Projekttage, Schul-AGs u. v. m.
Sie können fortlaufend oder einzeln gelöst werden.
Ein Fall dauert ca. 90 Minuten.
Je nach Auswahl der Spiel-, Bastel- und Backideen kann die Zeit verlängert oder gekürzt werden.
Es ist kein Vorwissen der Detektive nötig. Kinder mit und ohne christliche Prägung können die Fälle lösen.
Die Umsetzung ist bereits mit 1-2 Mitarbeitenden möglich.
Es stehen PDF-Vorlagen zum Download zur Verfügung, die an die eigenen Örtlichkeiten angepasst werden können.
Die Einleitung gibt viele praktische Tipps zur Umsetzung sowie Hinweise für christliche Kindergruppen an der Schule.

Bücher für Kinder zum Vorlesen, Nacherzählen…

Der Kleine Ritter

Autor: Daniela Römer (Jungbrunnen) Ein kleiner Ritter fürchtet sich vor Pferden. Er sucht sich daher eine Ziege als Reittier. Die nimmt ihm mit viel Einfühlungsvermögen und einem kleinen Trick nach und nach die Angst.

Der kleine Angsthase

Autor: Elizabeth Shaw (u. a. Kinderbuchverlag Berlin) Der kleine Ulli wird vom Fuchs angefallen, woraufhin der „Angsthase“ mutig eingreift und ihm hilft.

Angsthase, Pfeffernase

Autor: Matthias Sodtke (Lappan) Mit Prisemut und Nulli entdeckt man, dass jeder Angst hat, sogar die Großen. Man braucht sich dafür nicht zu schämen.

Der kleine Eisbär und der Angsthase

Autor: Hans de Beer (dtv) Auch ein Angsthase kann mutig sein, wenn es darum geht, einem Freund zu helfen

Info:

Gralle, Albrecht: Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete

Roman, 232 Seiten, Gebunden, 14,95 €

ISBN: 978-3865067814

https://www.ejw-buch.de/shop/als-luther-vom-kirschbaum-fiel-und-in-der-gegenwart-landete.html


Inhalt:

Eigentlich will Luther – auf Drängeln von Käthe – nur ein paar Kirschen im Garten pflücken, als er von einem Gewitter überrascht wird und ein Blitz im Kirschbaum einschlägt. Unversehens findet sich der Reformator im Jahre 2017 wieder. Zum Glück trifft er dort auf den pensionierten Pfarrer Sonnhüter, den er von seiner Identität überzeugen kann und der ihm die neue Welt zeigt. Dabei stößt Luther auf allerhand Kurioses: Nicht nur, dass die Menschen eine komische Sprache haben und sich alles von selbst zu bewegen scheint, auch mit der von ihm gegründeten Kirche hat er so seine Probleme. Und zu allem Überfluss muss er bald feststellen, dass sein treuer Begleiter Sonnhüter sich in einer echten Glaubenskrise befindet. Was Gott sich dabei wohl gedacht hat, ihn hierher zu versetzen? [Quelle: ejw-buch.de]


Hintergrund:

Auf den ersten Blick mag sich der Buchtitel ein wenig seltsam anhören. Aber als wir aus dem ChurchNight-Team das Buch gelesen haben, waren wir der Meinung: Es lohnt sich!

Zum einen, weil es sehr unterhaltsam ist. Kurzweilig geschrieben, mit vielen netten und lustigen Pointen. Ganz nebenbei erfährt der Leser einiges über Luthers Motivation, seine Ansichten und seine Werte. Da wird deutlich, dass er ein Kind seiner Zeit war und viele seiner Aussagen immer auch im geschichtlichen Kontext zu verstehen sind. Und doch geben die Gespräche, die Luther mit Pfarrer Sonnhüter, einer jungen Theologiestudentin und einer „Zufallsbekanntschaft“ aus dem Gasthof führt, einen Einblick in einige Grundzüge der reformatorischen Theologie.
An manchen Stellen wirkt die Handlung etwas konstruiert bzw. hätte detaillierter beschrieben werden können. Trotzdem eignet sich das Buch aber auf jeden Fall für thematische Einheiten, zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema oder für eine ChurchNight-Lesenacht. Diese Idee beschreiben wir euch hier:


Lesenacht/ Lesung:

Im Rahmen einer ChurchNight könnt ihr zu einer Lesenacht einladen. Je nachdem, wie groß euer Budget ist, könnt ihr natürlich den Autor selbst, Albrecht Gralle, einladen und aus seinem Buch lesen lassen. Das kommt aber schon aus rein terminlichen Gründen nicht für allzu viele ChurchNights infrage.

Deshalb gibt es auch noch eine andere Variante: Ihr lest das Buch im Vorfeld selbst und wählt einige Abschnitte aus, die die Grundzusammenhänge gut darstellen.

Zum Einstieg in die ChurchNight zeigt ihr den Luther-Spot (zum Download auf churchnight.de). Eine Mitarbeiterin/ ein Mitarbeiter (oder auch mehrere im Team, z. B. mit verteilten Rollen) liest dann die ausgewählten Teile aus dem Buch vor. Zwischen den einzelnen Abschnitten empfiehlt es sich, die zum Verständnis der Geschichte nötigen zusätzlichen Infos kurz zusammenzufassen. Dies kann z.B. ein Moderator machen. Auch Vortragslieder oder gemeinsam gesungene Lieder lockern den Abend auf.

Im Anschluss an die Lesung ladet ihr zu Getränken und kleinen Snacks in die „Luther-Lounge“ ein. Hier könnt ihr mit den Gästen ins Gespräch kommen und den Abend ausklingen lassen.

Wer nach theoretisch fundierter Praxisliteratur im Bereich Jungenarbeit sucht, ist schnell ernüchtert. Zwischen ausgesprochenen Fachbüchern für Pädagogen und Spielesammlungen gibt es nicht viel. Gute Ideen und Praxisprojekte gibt es jede Menge im Bereich der Jugendarbeit, doch wenig wird dokumentiert und zur Multiplikation aufbereitet. Das hat den Fachausschuss für Jungenarbeit im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg zur Veröffentlichung eines Praxisbuches geführt. Dieses Buch will bewusst die Lücke füllen.

Menschen, die mit Jungen pädagogisch arbeiten und sie mit der christlichen Botschaft in Berührung bringen wollen, erhalten Praxisbausteine, Tipps und Anregungen sowie Hintergründe zu vielen Themen.

Der erste Teil des Buches liefert die Grundlagen, auf denen der praxisorientierte zweite Teil aufbaut. Es geht darum, den Blick für Jungen zu schärfen, ja sie vielleicht erst richtig in den Blick zu bekommen. Es werden Ansätze aufgezeigt, wie mit Jungen, ihren Bedürfnissen gemäß, gearbeitet werden kann.

Wir sind geleitet von der Überzeugung, dass es faszinierend ist, mit Jungen zu arbeiten und es sich lohnt, sich mit ihnen auf den Weg zu machen. Zielpunkt ist eine starke Persönlichkeit, aus der heraus die Jungen Sicherheit und Motivation beziehen.

Ein Buch, aus der Praxis für die Praxis, für alle, die mit Jungs auf dem Weg sind oder sich mit ihnen auf den Weg machen wollen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum.

Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla.

Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu. Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus.

Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque. Phasellus leo dolor, tempus non, auctor et, hendrerit quis, nisi. Curabitur ligula sapien, tincidunt non, euismod vitae, posuere imperdiet, leo. Maecenas malesuada. Praesent congue erat at massa. Sed cursus turpis vitae tortor. Donec posuere vulputate arcu. Phasellus accumsan cursus velit. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Sed aliquam, nisi quis porttitor congue, elit erat euismod orci, ac

Click to access the login or register cheese
Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.