Weihnachtliche Erwartungen spielerisch entdeckt

Die Weihnachtszeit ist voller Erwartungen: Die einen erwarten „Weiße Weihnachten“, andere ein tolles Krippenspiel, schöne Geschenke und eine festliche Stimmung.

Was erwarten die Kinder von Weihnachten? Was gehört überhaupt zu Weihnachten? In den folgenden Spielen geht man den Fragen spielerisch auf den Grund. Die meisten Spiele könnt ihr in Gruppen gegeneinander spielen, je nach Anzahl der Kinder.

Was gehört alles zu Weihnachten?

Am Anfang werden alle Begriffe gesammelt, die den Kindern zu Weihnachten einfallen. Es gibt zwei Gruppen, die abwechselnd Begriffe sagen müssen. Der Erste in Gruppe 1 fängt an, dann der Erste aus Gruppe 2, dann der Zweite aus Gruppe 1 usw. Welcher Gruppe fallen als erstes keine Begriffe mehr ein oder wann wird ein Begriff doppelt genannt?

Essen

An Weihnachten hat jede Familie ihre eigene Essenstradition. Und es gibt sehr leckeres Essen.

Bilder von verschiedenen Gerichten (z. B. Gans, Braten, Würstchen, Kartoffelsalat, Schnitzel mit Pommes) auseinander schneiden. Die Kinder in Kleingruppen einteilen und jeweils ein Stück vom Puzzle in die Gruppe geben. Wird das Gericht nicht erkannt, gibt es ein weiteres Puzzle-Teil. Jede Gruppe erhält ein anderes Puzzle. Alternativ: Jede Gruppe erhält die identischen Puzzleteile. So hat jede Gruppe die gleiche Chance, dasselbe Gericht zu erraten. Welche Gruppe errät am schnellsten, um welches Gericht es sich handelt?

Schnee

Schnee gehört irgendwie zu Weihnachten dazu. Wir machen eine „Art“ Schneeballschlacht. Ein Mitarbeitender stellt sich ca. 3-5 m entfernt von den Kindern an die Wand und die Kinder dürfen Zeitungsbälle auf ihn werfen. Je nach Größe der Kinder darf der Mitarbeitende ausweichen oder sich nicht bewegen.

Welche Gruppe trifft am meisten? Dieses Spiel geht natürlich auch mit einem kleineren Softball.

Alternativ: Der (bestenfalls symmetrische) Gruppenraum wird durch eine Linie in zwei gleich Große Bereiche unterteilt. Eine gerade Anzahl an Zeitungsbällen werden angefertigt und gleich auf die beiden Seiten und die darin befindlichen Mannschaften verteilt. Nach einem Start Signal läuft die vorher kommunizierte Zeitspanne ab (nicht länger als 5 min). Die Gruppe, die nach Ablauf der Zeit die wenigsten Zeitungsbälle in ihrer Hälfte hat, hat gewonnen. Es dürfen die Zeitungsbälle allerdings nicht gehortet und mit einem Schlag auf die andere Seite befördert werden.

Festliche Stimmung

Zur festlichen Stimmung gehören verschiedene Dinge, die es zu erraten gilt.

Immer zwei Kinder bilden ein Team und erklären gemeinsam einen Begriff. Jeder sagt abwechselnd immer nur ein Wort, ohne den gesuchten Begriff zu verwenden. Daraus wird ein Satz oder auch nur ein Aneinanderreihen von Assoziationen. Der Rest der Gruppe versucht das Wort zu erraten.

Mögliche Begriffe: Frieden, Familie, Liebe, Licht, Wärme, Geborgenheit, Sicherheit, Weihnachtsgeschichte.

Für jüngere Kinder können auch einfachere Begriffe verwendet werden: Engel, Hirten, Schokoladen-Nikolaus, Geschenke, Krippe, Krippenspiel

Gottesdienst und Krippenspiel

Dieses Jahr soll es ein besonderes Krippenspiel geben. Denkt euch eine Geschichte aus, in der diese Begriffe vorkommen: Engelshaar, kaputte Krippe, Schäferhund, Schlapphut, Freudenträne.

Oder denkt euch eine Geschichte aus, in der in einem Krippenspiel so einiges schief geht.

Schreibt diese Geschichte auf und tragt sie vor. Mehr als 8 Kinder in Gruppen einteilen.

Rituale

Zu Weihnachten gehören viele schöne Rituale. Zu einigen Ritualen haben wir Bilder.

Eine Person beschreibt ein Bild möglichst detailgetreu innerhalb von zwei Minuten. Die anderen müssen das Bild nachmalen. Am Ende gibt es eine Liste, in der bestimmte Details, die richtig gemalt wurden, bepunktet werden, z. B. ein Geschenkband oder die richtige Anzahl von Sternen. Diese Liste sieht nur der Spielleiter und nicht die Person, die das Bild umschreibt. Wer hat die meisten Details richtig?

Geschenke

Geschenke sind wichtig für das große Fest. Bekommen wir dieses Jahr auch das, was wir erwarten?

Beim Geschenke-Roulette hat man drei Gegenstände: Zum Beispiel ein Buch, eine Tafel Schokolade und ein Spiel. Auf Zetteln stehen nun jeweils für alle drei Gegenstände „ Rechts vom (Buch)“, „Das (Buch)“ und „Links vom (Buch)“ usw. Die neun Zettel mischen. Alle sitzen im Kreis und diese drei Gegenstände werden herumgegeben, bis der Spielleiter „Stopp“ ruft. Dann wird ein Zettel gezogen und diese Person scheidet aus: Bei „Rechts vom Buch“ scheidet der Spieler aus, der rechts neben dem Buch sitzt. Bei „Links vom Buch“, der links daneben sitzt. Bei „Das Buch“ ist es der Spieler, der das Buch in der Hand hat. Die Zettel werden immer wieder verwendet, so dass aus neun Zetteln gezogen wird. Am Schluss bleiben drei Spieler übrig, die sich ihre Geschenke verdient haben.

Click to access the login or register cheese
Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.