Nachtgeländespiele

Es wird Sommer. Freizeiten und Übernachtungsaktion finden statt und dann ist es interessant, mit den Jungscharlern auch noch nächtliche Aktionen durchzuführen. Hier einige Beispiele:

Nächtliche Verfolgungsjagd

Eine Gruppe von ca. 5 Kindern und einem Mitarbeiter ist die Bande, die verfolgt werden muss. Sie haben einen Vorsprung von ca. 15 Minuten. Damit man ihnen folgen kann, markieren sie ihren Weg mit Knicklichtern. Die anderen nehmen die Verfolgung auf und haben die Aufgabe, die Bande zu finden. Das Bandenversteck ist ebenfalls mit Knicklichtern markiert. Der Weg wird z.B. mit gelben Knicklichtern markiert und wenn drei andersfarbige Knicklichter zu sehen sind, müssen im Umkreis von 300 Metern die Bandenmitglieder gefunden werden.

Der leuchtende Pfad

Die Teilnehmer werden in Gruppen eingeteilt, die im Abstand von ca. 5 Minuten starten. Sie haben die Aufgabe, einen bestimmten Weg zu finden und ihn zu gehen. Auf diesem Weg durch die Nacht gibt es kleine Leuchtzeichen. Diese müssen gefunden werden und sie weisen den Weg. Die Kinder müssen den Weg der Nachtwanderung selbst finden. Dazu sind an jeder Weggabelung oder Kreuzung Reflektoren aufgehängt. Gut eignen sich zum Beispiel Reflektoren von Fahrrädern. Diese Reflektoren müssen gefunden werden, indem sie und mit der Taschenlampe angestrahlt werden. Nun muss man immer den Weg gehen, auf dem der Reflektor hängt. Um die Schwierigkeit noch zu erhöhen, kann man im Umkreis von einigen Reflektoren noch Zettel mit kleinen Aufgaben verstecken, die noch unterwegs gelöst werden müssen. Solche Aufgaben könnten zum Beispiel sein: Sammelt unterwegs etwas Moos. Denkt euch einen Satz aus, bei dem jedes Wort mit dem Anfangsbuchstaben eurer Vornamen beginnt. Singt am Ziel ein Weihnachtslied usw.

Nächtliche Geräusche

Bei diesem Spiel spielt jeder Teilnehmer allein oder in einer Zweiergruppe.  Mehrere Mitarbeiter verstecken sich in einem dunklen Waldstück. Jeder Mitarbeiter benötigt einen Gegenstand mit dem er ein Geräusch machen kann, z.B. eine Trillerpfeife, eine Tamburin, eine Triangel, eine Rassel usw. Außerdem braucht jeder Mitarbeiter einen Stift. Die Mitarbeiter verteilen sich weitläufig in einem fest markierten Waldstück und geben in regelmäßigen Abständen von ca. 1 Minute ein akustisches Zeichen. Sie dürfen dabei auch ihren Standort wechseln

Die Teilnehmer haben die Aufgabe, die Mitarbeiter anhand dieser Geräusche zu finden. Das bestätigen die Mitarbeiter mit ihrer Unterschrift auf einem Laufzettel. Wer zuerst die Unterschrift von allen Mitarbeitern auf seinem Laufzettel hat, hat dies Spiel gewonnen.

Click to access the login or register cheese
Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.