KON 1.2018 beflügelt

Eine Artikelsammlung mit dem Thema »beflügelt«. Themenartikel, Biblisches, Stundenentwürfe und Kreatives entfalten das Thema für Mitarbeiterinnen und ihre Mädchengruppen (Zielgruppe 12–17 Jahre). Vieles davon ist natürlich auch in gemischten Teen-Gruppen verwendbar 😉

Einstieg

Bevor ihr beginnt, mit den Mädchen »Blindside« zu schauen, fragt sie einmal, was sie über American Football wissen. Wer, glauben sie, ist in einem Team der höchstbezahlte Spieler? Wahrscheinlich tippen die meisten auf den Quarterback, was auch richtig ist, wie der Film später bestätigen wird. Vom Quarterback haben einige Mädchen wahrscheinlich auch schon mal etwas gehört. Aber kennen sie auch andere Positionen innerhalb eines Footballteams? Eine ebenfalls sehr wichtige Position wird in den ersten Szenen des Films genauer erklärt, der Wingman bzw. der linke Tackle. Seht euch zunächst nur diese ersten Szenen an.

Quaterback und Tackle

Der Quarterback ist der Spieler, der das Spiel macht, der die Ideen hat, die Angriffe lenkt. Er überlegt sich die Spielzüge, die gespielt werden, er hat den Plan in seinem Kopf, mit dem sein Team Punkte erzielen will. Er ist natürlich sehr wichtig und deswegen auch der höchstbezahlte Spieler in den Mannschaften. Aber ebenso extrem wichtig für eine Mannschaft und besonders für den Quarterback ist der linke Tackle. Der linke Tackle hat nämlich die Aufgabe, die »Blindside« des Quarterbacks abzudecken, ihn vor dem zu schützen, was er nicht sehen kann. Der Quarterback bekommt im Football am Anfang eines Spielzuges den Ball und ist damit natürlich erstes Ziel seines Gegners. Sie wollen ihn angreifen und zu Boden reißen, ihn vom Ball trennen. Der Quarterback kann den Ball passen, er kann auch rennen. Er kann dabei nach vorne schauen, zur Seite. Aber es gibt immer eine Stelle, die er nicht sehen kann. Hier ist er auf den linken Tackle angewiesen. Der linke Tackle steht nicht vor dem Quarterback und blockt seine Angreifer. Er hält ihm buchstäblich den Rücken frei. Der ideale linke Tackle vereint vieles in sich. Er ist groß, um immer den Überblick auf dem Spielfeld zu behalten und seinen Quarterback nicht aus den Augen zu verlieren. Er ist stark und kräftig, um sich dem Gegner in den Weg stellen zu können. Er hat lange Arme und riesen Hände, um die Gegner aufzuhalten. Er ist schnell, sodass kein Gegenspieler schneller zu seinem Quarterback gelangen kann als er selbst, um ihn zu schützen. Nachdem ihr die ersten Filmminuten gesehen habt, stoppt den Film und startet mit der ersten Aktion bei dieser Film-Bibelarbeit.

Aktion 1: Was zeichnet den idealen Wingman aus?

Bereitet dafür vorher ein Plakat mit einem Footballspieler vor und legt Stifte und evtl. Karteikarten und Klebeband bereit. Alles, was die Mädchen aus dem Film behalten haben, schreiben sie auf Karteikarten oder direkt auf das große Plakat neben den Footballspieler. Welche Eigenschaften sollte ein linker Tackle haben und warum? Wenn ihr alles aufgezählt und besprochen habt, was den Mädchen einfällt, schaut gemeinsam den Film weiter.

Zum Film

»Blind Side – Die große Chance« erzählt die Geschichte von Michael Oher, der 17 Jahre lang in verschiedenen Heimen in Tennessee aufgewachsen ist. Seine Mutter kann sich als Drogenabhängige und mehrfach vorbestrafte Frau nicht um ihn kümmern und immer, wenn Michael in neue Pflegefamilien kommt, läuft er von dort weg. Der Vater eines Freundes setzt sich dann aber für Michael ein. Trotz schlechter Testergebnisse schafft Michael es dank ihm, auf einer christlichen Schule aufgenommen zu werden. Dort lernt er den jungen Sean kennen, der schnell ein guter Freund für Michael wird. Sean kommt aus einer wohlhabenden Familie, die Michael schließlich bei sich aufnimmt. Michael ist nicht besonders gut in der Schule, aber er hat eine große Gabe: Er hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt. Das zeigt sich auch, als Sean und er einen Autounfall haben, bei dem Sean nur leicht verletzt wird, weil Michael mit seinem Arm den Airbag aufhalten kann, der Sean sonst stärker verletzt, vielleicht sogar getötet hätte. Michaels neue Pflegeeltern unterstützen ihn dabei, diese Gabe im Football-Team seiner Schule einzusetzen. Michael wird linker Tackle, schafft es zur Universität und bekommt ein Football-Stipendium. Dem Film liegt eine wahre Geschichte zugrunde, was am Ende aufgelöst wird. Der Film endet mit Originalaufnahmen des NFL-Drafts 2009 (dort präsentieren sich junge Spieler den NFL-Teams, die sie dann unter Vertrag nehmen können). Michael Oher hat es in den Draft geschafft und wird von den Baltimore Ravens verpflichtet. Später schaffte er es mit den Carolina Panthers sogar in den SuperBowl, das Finale der Amerikanischen Profiliga. Ihr könnt den Film bis zum Ende durchschauen ohne weitere Unterbrechungen zwischendrin. Anschließend folgt die zweite Aktion mit der Gruppe.

Aktion 2: Mein Wingman oder Ich? Wingman!

Lasst den Mädchen einen Augenblick Zeit, um sich zu überlegen
> in welcher Situation sie einen Wingman hatten oder
> in welcher Situation sie für jemand anderen ein Wingman waren.
Michael Oher war es zum Beispiel für Sean, indem er bei dem Autounfall mit seinem Arm den Airbag aufhielt, sodass der Sean nicht verletzten konnte. Ich denke aber, im Film wird deutlich, dass Michael nicht der Einzige ist, der andere Menschen beschützt. Auch er selbst wird oft beschützt, zum Beispiel vom Vater seines Freundes, der sich dafür einsetzt, dass er die christliche Schule besuchen darf, durch die er dann auch seine Pflegefamilie kennenlernt. Er erfährt dann auch von dieser viel Unterstützung, insbesondere von Mutter Leigh Anne. Diese Menschen setzten sich auch für Michael ein, schützen ihn, ebnen ihm den Weg.

Macht nun eine Runde und stellt die verschiedenen Situationen, die den Mädchen eingefallen sind, als Standbilder dar. Ein Mädchen versucht also, die anderen der Gruppe (so viele, wie benötigt werden) passend zu ihrer Situation aufzustellen. Anschließend können die übrigen Mädchen und Mitarbeiterinnen raten, was genau passiert ist und das Mädchen kann von ihrem Erlebnis berichten.

Aktion 3: Jesus als Wingman

Legt Bibeln bereit und lasst die Mädchen zu zweit oder zu dritt überlegen, in welchen Situationen Jesus Wingman für andere Menschen war. Welche Geschichten kennen sie, in denen Jesus sich für andere eingesetzt, andere beschützt hat? Es gibt zahlreiche Texte in der Bibel, die von solchen Taten Jesu berichten. Hier einige Beispiele:

  • Jesus und die Ehebrecherin: Joh 7,53–8,11 Jesus setzt sich für die Ehebrecherin, die gesteinigt werden soll, ein. Die Frau befindet sich in einer für sie völlig ausweglosen Situation, ist ihren Gegner völlig ausgeliefert, aber Jesus hilft ihr und befreit sie aus ihrer Lage.
  • Heilungsgeschichten Jesus hat viele Menschen von unterschiedlichen Krankheiten geheilt oder böse Geister ausgetrieben. Gegen solche Dinge sind wir Menschen machtlos, aber Jesus nicht. Die Bibel ist voll von Geschichten, in denen Jesus Menschen hilft, sie beschützt, für sie da ist und sich für sie einsetzt. Sicher fallen euch und den Mädchen noch mehr Geschichten aus der Bibel ein, die ihr miteinander besprechen könnt. Die Mädchen haben ja selbst schon Situationen erlebt, in denen sie andere beschützt haben oder von anderen beschützt wurden. Sie wissen, dass es gut ist, wenn es jemanden gibt, der im richtigen Moment da ist und hilft.

Abschlussandacht

Jesus hat damals seinen Jüngern etwas gesagt, das auch heute noch für uns gilt: »Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt.« (Mt 28,20). Damit hat Jesus versprochen, dass er auch unser Wingman sein will. Er ist da, passt auf uns auf, will uns helfen und sicher hat er das in vielen Momenten auch bereits getan. Die Abschlussandacht zu diesem Vers könnt ihr kurz halten, aber auch beliebig ausbauen. Vielleicht könnt ihr den Vers den Mädchen auch mitgeben, auf einem Armband, einem Lesezeichen oder einer kleinen Karte, die sie sich in ihre Geldbeutel stecken können, um immer wieder an Jesu Versprechen erinnert zu werden.

Eine Anmerkung zum Schluss:

Der Film dauert bereits zwei Stunden. Mit den verschiedenen Aktionen braucht ihr sicher 3–4 Stunden Zeit für diese Film-Bibelarbeit. Ihr könnt sie auf mehrere Gruppenstunden aufteilen. In dem Fall könnt ihr euch überlegen, ob ihr den Film nach der Szene mit dem Autounfall noch einmal stoppt und Aktion 2 bereits an dieser Stelle durchführt. Vielleicht plant ihr auch ein Wochenende oder einen Tag mit den Mädchen, an dem ihr dieses Programm am Stück veranstalten könnt.

Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.

Wechsel zu deinem Konto