Einheit: Feuer und Flamme

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 150-180 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialart: Gottesdienst-Entwurf
Zielgruppe: Familien
Einsatzgebiet: (Jugend-)Gottesdienst
Themenstellung: Kirche-Kunterbunt
Redaktion: Kirche Kunterbunt

Anwendungsmöglichkeit für die Corona-Zeit:
Der Entwurf kann als Stationenlauf rund um Gemeindehaus / Kirche oder auch als Schnitzeljagd umgesetzt werden. Dann können Familien alleine oder in kleinen Gruppen zu den Stationen und diese eigenhändig durchführen. Evtl. kann ein Mitarbeitender am Start begrüßen und die Aktion erklären oder auch einzelne Stationen können durch einen Mitarbeitenden besetzt werden. Als Einladung kann ein Start-Paket mit Material im Vorfeld an die Kirche Kunterbunt Familien verteilt werden. Dann ist nicht so viel Material vor Ort notwendig. Die Elemente der Feier-Zeit können an Stationen eingebaut werden (z.B. Seifenblasengebet oder Lieder).

Ziel:
Beschäftigung mit dem Thema Pfingsten. Gemeinsames Feiern des Geburtstags der Kirche und anhand der Symbole von Wind und Feuer das Wirken den Heiligen Geist entdecken.

Aktiv-Zeit

1. Geburtstagskuchen

Stationsbeschreibung:
Pfingsten ist der Tag, an dem die Kirche ihren Geburtstag feiert. Die Freunde von Jesus haben an Pfingsten ein Geschenk bekommen – den Heiligen Geist. Durch diesen Geist ist die Kirche entstanden. Bis heute feiern wir den Geburtstag der Kirche. Hier darfst du der Kirche einen Geburtstagskuchen gestalten!
Hier kann auch ein Geburtstagslied für die Kirche gesungen werden.

Material:

  • Muffins
  • Zuckerguss
  • Backdeko
  • Kerzenhalter
  • Geburtstagskerzen
  • Butterbrotpapiertüten (zum Mitnehmen)

2. Windräder

Stationsbeschreibung:
Durch das Windrad wird der Wind sichtbar, obwohl wir ihn nicht sehen. So ähnlich ist das auch mit dem Geist Gottes. Er ist nicht sichtbar und doch ist Gott durch ihn in uns. Wir sind die Windräder des Heiligen Geistes. Durch uns wird Gott sichtbar.
Hier darfst du ein Windrad basteln, dass dich daran erinnert, dass Gottes Geist unsichtbar ist und doch da!

Material:

  • Schnellhefter
  • Perlen
  • Holzstab
  • Schere, Lineal und Bleistift
  • Draht
  • Zange und Säge

3. Seifenblasen

Stationsbeschreibung:
Hier kannst du erleben wie die Luft eine Seifenblase füllt. Der Heilige Geist kann uns so erfüllen, wie dein Atem die Seifenblase.
Eine kleine Aktion: Geht zu zweit zusammen Als Zeichen, dass du Gott in deinem Leben haben willst, kann du einatmen, während dein Partner eine Seifenblase pustet. Wenn die Seifenblase weggeschwebt ist, kannst du wieder ausatmen.
In der Corona-Zeit könnte hier das Seifenblasengebet seinen Platz finden. Ein Kärtchen dafür findet ihr in der Anlage. Vielleicht könnte auch im Start-Paket schon eine kleine Seifenblasen-Flasche sein.

Material:

  • Seifenblasen
  • evtl. Schnur
  • Seifenlauge zum Nachfüllen 

4. Papierflieger

Stationsbeschreibung:
Papierflieger brauchen Wind zum Fliegen. Kannst du einen Flieger falten der richtig weit fliegen kann? Vielleicht sogar bis zum Himmel?
Wenn du willst, darfst du ein Gebet auf den Flieger schreiben und das Gebet Richtung Himmel fliegen lassen.

Material:

  • A4-Blätter
  • Vorlagen
  • Stifte

5. Feuerwehrauto

Stationsbeschreibung:
Der Geist Gottes kam an Pfingsten wie Feuerflammen auf die Menschen. Aber sie verbrannten sich nicht.
Die Feuerwehr hat auch viel mit Flammen zu tun – allerdings mit richtig heißen und gefährlichen. Hier kannst du das Feuerwehrauto und echte Feuerwehrleute kennen lernen.

3 men in yellow and green suit holding brown wooden stick


Gesprächsimpuls:
Frag doch mal einen Feuerwehrmann, wie oft er schon echte Flammen gelöscht hat!

Material:

  • Feuerwehrauto
  • Feuerwehrmann

In der Corona-Zeit kann diese Station am Feuerwehr-Haus stattfinden. Vielleicht gibt es sogar die Möglichkeit, dass ein Auto herausgefahren wird. Oder ihr bietet alternativ eine Flammen-Ausspritz-Aktion an.

6. Windschleuder

Stationsbeschreibung:
Das Geräusch, das die Jünger hörten, als der Geist Gottes kam, war wie ein brausender Wind. Wo hast du schon starken Wind erlebt? Wie fühlst du dich, wenn der Wind um dich weht? Was kann Wind alles bewirken? Der Heilige Geist „produziert“ in uns „Früchte“ (z.B. Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Sanftmut,…). Hier kannst du erleben, wie der Wind die Früchte des Heiligen Geistes herausschleudert.

Material:

  • Industrie-Staubsauger mit Blas-Funktion
  • bunter Playmais
  • Karton oder großer Eimer mit Deckel und zwei Öffnungen
  • kleine Eimer zum Auffangen

7. Halleluja – Teelicht

Stationsbeschreibung:
Die Menschen, die an Pfingsten zusammen waren lobten Gott in vielen verschiedenen Sprachen, die sie eigentlich gar nicht konnten. Halleluja ist hebräisch und heißt übersetzt „Lobet den Herrn!“ Hier kannst du ein Halleluja-Teelicht basteln, mit nach Hause nehmen und anzünden, wenn du Gott das nächste Mal für etwas loben und preisen willst.
Unter das Wachs der Teelichter kann die runde, schön gestaltete Papiervorlage gelegt werden. Anschließend noch das Teelicht mit Washi-Tape verziehren. Fertig!

Material:

  • Teelichter
  • runde Papiervorlagen (in der Größe eines Teelichts)
  • Scheren
  • Stifte
  • Washi-Tape

8. Vulkan in der Flasche

Stationsbeschreibung:
Das rote Wasser ist schwerer als das Öl, deshalb schwimmt das Öl oben. Die Tablette bewirkt, dass ein Vulcan entsteht und Lava nach oben geschleudert wird.
Lava ist geschmolzener Stein und wird bei einem Vulkanausbruch aus der Erde geschleudert. Bei diesem Experiment, kannst du selbst einen Vulkanausbruch auslösen. Feuer in einer ganz besonderen Form!

Material:

  • Flaschen
  • Öl
  • gefärbtes Wasser
  • Alca Selzer oder Brausetablette
  • Anleitung

9. selbst Feuer machen

burning firewood

Stationsbeschreibung:
Was braucht es alles, damit ein Feuer brennt? Kennst du die drei Dinge? Brennbares Material, Sauerstoff, Funke. Hier darfst du selbst ein Feuer machen und Flammen beobachten.

Material:

  • Feuerstahl
  • Hanf (alternativ lange Streichhölzer)
  • kleine Stöcke

10. Geburtstagsspiele

Stationsbeschreibung:
Wir feiern heute den Geburtstag der Kirche und da gehören natürlich auch Geburtstagsspiele dazu. Viel Spaß beim Spielen!

Ideen:

  • Topfschlagen
  • Mehl abschneiden
  • Schokolade auspacken
  • Apfel aus Wasserschüssel essen

In der Corona-Zeit kann hier ein Geburtstagslied für die Kirche gesungen werden.

Feier-Zeit

Sirenen verteilen
Pfingsten ist der Geburtstag der Gemeinde, heute wird gefeiert und jetzt wollen wir gemeinsam feiern bei der Feier-Zeit! Das geht am besten mit einem Lied… einem Geburtstagslied, denn wir feiern ja heute auch einen Geburtstag…den Geburtstag der Kirche!

Lied: Wie schön, dass du geboren bist

Spielaktion
Mit der Gruppe das Spiel Feuer, Wasser, Sturm spielen. Evtl. in Gruppen aufteilen.

Lied: Komm wir machen Gott jetzt eine Freude

Ergebnissicherung Aktiv-Zeit
Was haben wir heute in der Aktiv-Zeit gemacht?

  • Bei manchen Sachen ging es auch um das Thema Wind
    • Papierflieger, Windmaschine, Windrad, Seifenblasen
  • Bei anderen um Feuerflammen
    • Feuerwehrauto, Lava Experiment, Lagerfeuer
  • Und bei einer ging es darum, Gott zu loben mit Sprache / Worten
    • Teelichter
  • Verschiedene Dinge, die mit Geburtstag zu tun haben – warum nochmal?
    • Muffins, Kindergeburtstagsspiele

Impuls

Wir feiern Pfingsten. Pfingsten ist der Tag, an dem Gott uns ein wunderbares Geburtstagsgeschenk gemacht hat – das Geschenk seines Geistes. Des Heiligen Geistes.
An dem Tag, als die Kirche entstanden ist, waren die Freunde von Jesus zusammen und warteten auf das Geschenk, das Jesus ihnen versprochen hatte. Plötzlich haben sie einen Lärm gehört, ein Brausen, wie von einem starken Wind, wenn ein Gewitter aufzieht.
Geräusch – Schuhhhh! Noch besser geht es mit Sirenen
Dann plötzlich schauten alle nach oben. Da waren so was wie Feuerflammen.
Konfetti-Kanone mit roten Schnipseln
Die haben sich geteilt und auf dem Kopf von allen die da zusammen waren niedergelassen. Und kein Haar ist verbrannt und kein Kopf ist heiß geworden.
Mit den Händen über der Person neben Ihnen so etwas wie eine «Flamme» bilden.
Der Geist Gottes war gekommen und er hat jeden, der da war erfüllt. Alle Frauen und alle Männer und alle Kinder. Sie fingen alle an zu feiern und Gott zu loben und zu preisen und zu jubeln. Aber auf eine sehr erstaunliche Art und Weise. Sie haben Gott gelobt in vielen verschiedenen Sprachen. In Sprachen, die sie gar nie zuvor gelernt hatten.

  • Kann jemand eine andere Sprache?
  • Könnt ihr Gott in der anderen Sprache loben?
  • Oder wer kann „Hallo“ oder „Herzlichen Glückwunsch“?

Gott gibt seinen Geist, den Heiligen Geist auch heute noch jedem, der an Jesus glaubt. Mit dem Geist in uns können wir Gott loben und Dinge tun, die wir aus eigener Kraft nie geschafft hätten. Wir wollen Gott loben und den Geburtstag der Gemeinde feiern – und das Geschenk von seinem Heiligen Geist.

Seifenblasen-Gebet

LIED: Vor mir hinter mir

  • Autor / Autorin: Sara Bardoll und das Team der Kirche Kunterbunt Rutesheim
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg