Gott nahe zu sein, ist mir die reinste Freude!Gott nahe zu sein, ist mir die reinste Freude!

Einheit: Gott nahe zu sein, ist mir die reinste Freude!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 15-45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche, Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Gruppenstunde, Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Psalm 73
Psalm 73

73

Das dritte Buch der Psalmen

Psalm 73–89

Gott nahe zu sein, ist gut fĂĽr mich

1EIN PSALM, VON ASAF.

Gott ist gut zu Israel,

zu denen, die ein reines Herz haben!

2Ich aber wäre fast gestrauchelt mit meinen Füßen.

Um ein Haar hätte ich den Halt verloren.

3Denn ich war neidisch auf die Angeber,

als ich sah, wie gut es den Frevlern ging.

4Sie leiden ja offenbar keine Schmerzen,

ihr Leib ist gesund und wohlgenährt.

5Die harte Arbeit der Menschen kennen sie nicht,

und die Sorgen der Leute berĂĽhren sie nicht.

6Darum tragen sie ihren Hochmut wie eine Halskette

und hĂĽllen sich in einen Mantel von Gewalt.

7Aus ihren Augen grinst der Wohlstand hervor.

Vor lauter Einbildung hĂĽpft ihnen das Herz.

8Sie spotten und reden in böser Absicht daher,

verdrehen die Worte und schĂĽchtern ein.

9Sie reiĂźen den Mund auf bis zum Himmel

und lassen auf der Erde ihrer Zunge freien Lauf.

10Darum wendet sich das Volk ihnen zu,

von ihren Reden bekommt es nicht genug.

11Sie sagen: »Wie sollte Gott davon erfahren?

Was weiß denn schon der Höchste?«

12Schaut nur hin: So leben die Frevler!

Alle Zeit sind sie frei von Sorgen

und vermehren ihr Vermögen.

13Ja, umsonst behielt ich ein reines Herz

und wusch in Unschuld meine Hände.

14Denn die Sorgen blieben mir Tag fĂĽr Tag,

jeder Morgen war fĂĽr mich eine Strafe.

15Wenn ich gesagt hätte: »Ich will so reden wie sie«,

hätte ich die Gemeinschaft deiner Kinder verraten.

16So dachte ich nach, um das zu verstehen.

Doch es war mĂĽhselig in meinen Augen.

17SchlieĂźlich ging ich in Gottes heilige Hallen

und begriff, welches Ende die Frevler erwartet:

18Ja, du hast sie auf glatten Grund gefĂĽhrt

und sie auf ihre Täuschung hereinfallen lassen.

19Ganz plötzlich kam für sie das Entsetzen.

Schlagartig fanden sie ein schreckliches Ende –

20wie bei einem Traum, dem ein böses Erwachen folgt.

Und wenn sie dann erwachen, Herr,

sind sie nur noch ein Schatten ihrer selbst.

21Wenn mein Herz verbittert ist

und mich die Nieren stechen:

22Dann bin ich so dumm wie ein Rindvieh

und steh vor dir wie ein Ochse vor dem Berg.

23Trotzdem bleibe ich immer bei dir.

Du hast mich an die Hand genommen.

24Du fĂĽhrst mich nach deinem Plan.

Und wenn mein Leben zu Ende geht,

nimmst du mich in deine Herrlichkeit auf.

25Wen habe ich denn im Himmel?

Bei dir zu sein, ist alles,

was ich mir auf der Erde wĂĽnsche.

26Auch wenn mein Leib und mein Leben vergehen,

bleibst du, Gott, trotz allem mein Fels

und mein Erbteil fĂĽr immer!

27Ja, wer sich von dir entfernt, der wird umkommen.

Wer sich von dir abwendet, den vernichtest du.

28Ich aber bekenne: Gott nahe zu sein, ist gut fĂĽr mich.

Bei Gott, dem Herrn, habe ich meine Zuflucht.

Von allen seinen Werken will ich gerne erzählen.

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Bibelarbeit zu Psalm 73 mit Erklärungen zum Text, Bedeutung fĂĽr heute und praktischen Ideen fĂĽr die Umsetzung in der Gruppe. Dabei steht das Thema „GlĂĽck“ im Mittelpunkt der Gruppenstunde.


Vorschau:

1.    Erklärungen zum Psalm 73 – integriert: Fragen für das Gespräch

In diesem Psalm gibt der Psalmbeter einen tiefen Einblick in sein ganz persönliches Ringen mit Gott, seinen Umständen und den Menschen um ihn herum. Vom Thema her geht es um die Frage, wie sich das Glück des Gottlosen vereinbaren lässt mit dem Leider der Frommen. Dabei ist der Inhalt des Psalms keine theologische Abhandlung über die sogenannte „Theodizee-Frage“, sondern gleicht eher einem Geständnis und einem Glaubensbekenntnis zugleich.

Vers 1:

Hier wird die Zusammenfassung des Psalms, das Ergebnis des Ringens dem Ganzen vorangestellt in einer Art Gotteslob.

Vers 2:

Was genau den Psalmbeter hat fast zum Straucheln kommen lassen, wird nicht näher beschrieben. Klar wird nur, es ging ihm sehr schlecht, irgendetwas hat ihn fast zu Fall gebracht.

  • Wie geht es dir gerade?
  • Was hat dich in letzter Zeit zu Fall gebracht? Woran hast du aktuell zu knabbern

 

2.    Bedeutung für heute

Mich fasziniert dieser Psalm, weil er so ehrlich ist. Weil er über tiefe Gefühle spricht. Weil er auch Wut und Enttäuschung benennt. Weil er mir ein Umdenken aufzeigt. Weil er mich zum Nachdenken anregt. Weil er (zumindest in der BasisBibel Übersetzung) auch viel Humor mitbringt. Weil er einfach menschlich ist!

Mich faszinieren Psalmen im Allgemeinen, aber dieser Psalm hat mich wirklich gepackt. Da stecken so viele Emotionen drin: Wut, Enttäuschung, Unverständnis, Anklage – aber auch Erkenntnis, Freude, Glück, Hoffnung und Zuversicht. Da wird die Bandbreite des Lebens recht gut abgedeckt.

Und wie oft geht es mir nicht auch so, dass ich neidisch bin auf andere, dass ich das GefĂĽhl habe, Gott hat mich vergessen, dass ich mich frage, warum es Menschen ohne Gottesbeziehung scheinbar so gut und mir so schlecht geht. …

3.    Methodik für die Gruppe

Einstieg:

Es gibt einen Weltglückstag, einen Glücksatlas, Glücksschulungen und eine (selbsternannte) Glücksministerin. – Daher an dich die Frage: Was bedeutet für dich Glück?

  • Antworten sammeln und evtl. aufschreiben und fĂĽr alle sichtbar während der Gruppenstunde präsent halten
  • Ergebnisse vom Sinus-Institut vorstellen …

Ăśberleitung:

Es gibt in der Bibel einen spannenden und hoch emotionalen Psalm, bei dem der Psalmbeter am Schluss einen Einblick gibt in das, was ihn glĂĽcklich macht!

Psalm 73 lesen:

...
  • Autor / Autorin: Steffi Pfalzer
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen