Jakob am JabbokJakob am Jabbok

Einheit: Jakob am Jabbok

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialarten: Andacht, Bibelarbeit, Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Themenstellung: Gruppen-Aktionen
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: Namenskärtchen (jedes Kind bedenken), Kärtchen mit Bedeutung des Namens (jedes Kind bedenken), 1 Spielfeld, Spielfigur(en), 1 Würfel, 5x5 große Kärtchen mit Symbolen, DIN a 6 große beschriftete Karten, 1 Krepp-Klebeband, Goldpapier, Bierdeckel (rund), Fotokarton (gold), Schere(n), Alleskleber, Locher, Geschenk- oder Stoffbänder, Edding(s)

Themenreihe „Jakob“:
Entwurf einer biblischen Einheit für Freizeittag 5 (alternativ Gruppenstunde) zu 1.Mose 32,1-33
Zielgedanke: Halte dich an Gott fest, lerne ihm zu vertrauen und deine Ängste an ihn abzugeben. Tue dein Möglichstes und gib nicht auf. Das lässt dich widerstandfähig werden. Und du wirst dabei erkennen: Gott ist vertrauenswürdig!


Vorschau:

Erlebniswelt der Kinder

Dieses Erlebnis Jakobs hat uns Mitarbeitenden, die wir schon einige Jahre leben und einiges erlebt, durchlebt und Kämpfe hinter uns gebracht haben, viel zu sagen. Aber auch Kinder kennen Kämpfe in der Familie, in der Schule, im Freundeskreis. Sie werden mit Situationen konfrontiert, in denen ihr Durchhalten, ihr Dranbleiben gefragt sind, in denen sie Frust erleben und trotzdem weiter machen müssen.

Kinder stark machen – dazu können wir beitragen. In der Jungschar ganz besonders dadurch, dass wir die Kinder mit dem bekannt machen, der mit uns und für uns kämpft, der unsere Möglichkeiten und unser Bemühen sieht und achtet, der absolut vertrauenswürdig ist und Lösungen hat, wo wir verzeifeln: der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs!

Aus der Erzählung

… Jakob wünscht sich nichts mehr, als Versöhnung. Gleichzeitig weiß er überhaupt nicht, was ihn erwartet. Während Jakob noch seinen Gedanken nachhängt, nimmt er wie aus dem Nichts eine Bewegung wahr. Schnell dreht er sich um und springt auf. Hier, mitten in der Nacht würde er sich nicht hinterücks angreifen lassen. Die Person tritt auf Jakob zu, greift ihn an. Jakob wehrt sich. Startet einen Gegenangriff und verbeißt sich in diesen Ringkampf mit der unbekannten und doch irgendwie vertrauten Person. Jakob stöhnt und ächzt, er holt tief Luft, er wird nicht aufgeben! Er nicht! So viel hat er sich erkämpft, so viel aufgegeben und wieder gewonnen, so viel aufgebaut. Das wird ihm keiner nehmen…

...
  • Autor / Autorin: Caroline Roth
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg

Einheit kaufen