Paulus auf MaltaPaulus auf Malta

Downloads zu diesem Element:

  • Lektion-8_12oder3.pptx
  • Lektion-8_Beispielbilder-Kerzensta╠łnder.pdf
  • Lektion-8_Schiffe-versenken.pdf

Einheit: Paulus auf Malta

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-120 Min. (Vorbereitung: 30-60 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Ben├Âtigte Materialien: Acrylfarbe, Backpapier, ├ľl, Mehl, Salz, Wasser, Ausstecherformen, Spielplan (Schiffe versenken), Stift(e), Figur(en) (z. B. Playmobil f├╝r Soldaten, Inselbewohner, Paulus, Publius, Vater von Publius, Kranke), Lagerfeuer (z. B. Playmobil), Haus (oder H├╝tte, z. B. Playmobil), Verkleidung (f├╝r Paulus), Edding (rot und gr├╝n), gro├čes Plakat, Kreppband, Taschenlampe (oder Strahler)
Bibelstelle: Apostelgeschichte 28,1-28,10
Apostelgeschichte 28,1-28,10

28

Auf der Insel Malta

1Und als wir gerettet waren, erfuhren wir, dass die Insel Malta hie├č. 2Die Leute da erwiesen uns nicht geringe Freundlichkeit, z├╝ndeten ein Feuer an und nahmen uns alle auf wegen des Regens, der ├╝ber uns gekommen war, und wegen der K├Ąlte.

3Als nun Paulus einen Haufen Reisig zusammenraffte und aufs Feuer legte, fuhr wegen der Hitze eine Schlange heraus und biss sich an seiner Hand fest. 4Als aber die Leute das Tier an seiner Hand h├Ąngen sahen, sprachen sie untereinander: Dieser Mensch muss ein M├Ârder sein, den die G├Âttin der Rache nicht leben l├Ąsst, obgleich er dem Meer entkommen ist. 5Er aber schlenkerte das Tier ins Feuer, und es widerfuhr ihm nichts ├ťbles. 6Sie aber warteten, dass er anschwellen oder pl├Âtzlich tot umfallen w├╝rde. Als sie nun lange gewartet hatten und sahen, dass ihm nichts Schlimmes widerfuhr, ├Ąnderten sie ihre Meinung und sagten, er w├Ąre ein Gott.

7In dieser Gegend hatte der angesehenste Mann der Insel, mit Namen Publius, Landg├╝ter; der nahm uns auf und beherbergte uns drei Tage lang freundlich. 8Es geschah aber, dass der Vater des Publius am Fieber und an der Ruhr darniederlag. Zu dem ging Paulus hinein und betete und legte ihm die H├Ąnde auf und machte ihn gesund. 9Als das geschehen war, kamen auch die andern Kranken der Insel herbei und lie├čen sich gesund machen. 10Und sie erwiesen uns gro├če Ehre; und als wir abfuhren, gaben sie uns mit, was wir n├Âtig hatten.

Die Bibel nach Martin Luthers ├ťbersetzung, revidiert 2017, ┬ę 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In diesem Beitrag geht es darum, dass Gott bei uns ist, auch in schweren Situationen, und wir einen Unterschied machen k├Ânnen. Wir haben es in der Hand, wie wir mit der Situation, in der wir sind, umgehen.
Dazu gibt es ein Bewegungsquiz, ein Spiel und ein kreatives Angebot.


Vorschau:

Das Ziel

Starter

Die Kinder sollen lernen, dass Jesus immer bei ihnen ist. Auch in schweren und ausweglosen Situationen ist er da.

Checker

Die Kinder sollen lernen, auch in schwierigen Situationen auf Gott zu vertrauen und mit seiner Hilfe Verantwortung zu ├╝bernehmen, das Steuer in die Hand zu nehmen und ein Licht f├╝r andere zu sein.

Der Text an sich

Die Erz├Ąhlung geht weiter, Paulus reist als Gefangener nach Rom. Wie letzte Woche erz├Ąhlt, geraten Paulus und alle, die bei ihm sind, in Seenot. Sie sind auf einer Insel gelandet und erfahren, dass dies Malta ist. Dort werden sie von den Inselbewohnern freundlich aufgenommen. Diese versorgen sie mit dem N├Âtigsten. Anscheinend k├Ânnen sie sich verst├Ąndigen. Paulus, der wieder einmal mithilft und das Feuer weiter anfeuert, wird von einer Schlange gebissen. Nun wendet sich der Blick der Menschen auf Paulus. Sie halten ihn f├╝r einen M├Ârder. Sie warten ab, was geschehen wird. Keiner hilft! Doch als Paulus nichts Schlimmeres passiert, vermuten sie, dass er ein Gott ist. Hier wird nicht explizit erw├Ąhnt, dass Paulus kein Gott ist, der Erz├Ąhler der Geschichte geht davon aus, dass uns Lesern klar ist, dass Paulus nur dort steht, weil Gott ihn heilt und hilft.

(…)

Gespr├Ąch

Hole die Tafel / das Plakat wieder nach vorne und schaut euch die Begriffe an, die ihr am Anfang gesammelt habt. Besprecht nun, was die Kinder in den verschiedenen schwierigen Situationen tun k├Ânnen. Lasst sie selbst L├Âsungen finden und helft nur da, wo sie selbst nicht weiterkommen. Dieses Gespr├Ąch kann auch in Kleingruppen durchgef├╝hrt werden.

(…)

Spielerisches

Spielt mit den Kindern Schiffe versenken.

Das Spiel wird immer zu zweit gespielt oder in Zweiergruppen. Jeder Spieler bekommt zwei Spielfelder mit 10├Ś10 Feldern drauf. Die K├Ąstchen werden oben mit den Zahlen 1-10 benannt und links an der Seite mit den Buchstaben A bis J.
Auf den ersten Spielplan malt jeder seine eigenen 10 Schiffe. Dabei gehen vier Schiffe ├╝ber zwei Felder, drei Schiffe ├╝ber drei Felder, zwei Schiffe ├╝ber vier Felder und ein Schiff ├╝ber f├╝nf Felder.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Ruth Klement
  • © Vorlage Schiffe versenken (Ruth Klement)
  • © Bild von den Salzteig-Kerzenst├Ąndern (Ruth Klement)
  • © PPT zum Spiel 1,2 oder 3 (Ruth Klement)

Einheit kaufen