Paulus- ein Zeuge JesuPaulus- ein Zeuge Jesu

Downloads zu diesem Element:

  • jsl_nr112_10_postausrom.pdf
  • jsl_nr112_11_roemischebasteleien.pdf
  • jsl_nr112_12_roemischerabend.pdf

Einheit: Paulus- ein Zeuge Jesu

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder, Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: Jungscharleiter

Paulus ist eine der berühmtesten biblischen Personen und eine der bedeutendsten für unseren Glauben. Warum? Er hält seine theologischen Gedanken und Erlebnisse schriftlich fest.


Vorschau:

Geboren ist Paulus (= griechisch; hebräischer Name: Saulus) in Tarsus, Kilikien, ca. um die Zeitenwende. Seine Familie aus dem Stamm Benjamin gehört dem Pharisäismus (jüdische Religionspartei) an. Der Vater von Paulus erhielt vermutlich aufgrund der Freilassung aus einer Kriegsgefangenschaft das römische Bürgerrecht, das Paulus als Sohn dann auch genießt. Schon im Grundschulalter kommt Paulus nach Jerusalem. Im Lehrhaus Gamaliels studiert er und wird Pharisäer und Schriftgelehrter (Apg 22,3). Gleichzeitig erhält er eine hellenistische Bildung. In Jerusalem kommt Paulus erstmals mit dem Christentum in Berührung. Dass Jesus der Retter sein soll, klingt in den Ohren von Paulus wie ein schlechter Witz. Sollte ein Kreuz als Rettungsort an die Stelle von jüdischen Gesetzen treten? Das scheint unvorstellbar. Paulus sieht im Christentum eine Bedrohung für das Heil der gläubigen Juden, die ja noch auf den Messias warten. Deshalb vertritt er seine religiöse und politische Überzeugung mit allen Mitteln und versucht, Christen aufzuspüren und zu beseitigen.

...
  • Autor / Autorin: Antje Metzger
  • © buch+musik , ejw-service gmbh

Einheit kaufen