Von Gesetzen und anderen FreiheitenVon Gesetzen und anderen Freiheiten

Einheit: Von Gesetzen und anderen Freiheiten

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 20-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Mitarbeitende
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Schiefertafel (für jede/n eine kleine), 15 Karteikarten
Bibelstelle: Römer 8,1-17

In dieser Bibelarbeit erklärt Steffi Pfalzer den Römertext theologisch fundiert und alltagsnah. Sie fordert heraus, sich zu entscheiden, wie man leben möchte und unterstreicht gleichzeitig den entlastenden Zuspruch: Er Vater – wir Kinder! Ein kreativer Methodenteil lädt zum Nachmachen ein.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Mit Kapitel 8 schließt Paulus an, an die Entfaltung des 2. Teils der These aus 7,5f.: Während es im Kapitel 7 stark um das Thema der Gefangenschaft des Sünders unter dem Gesetz der Sünde ging, geht es nun um die Befreiung von diesem Gesetz. Das Paradoxe dabei ist, dass uns die Befreiung vom Gesetz gleichsam befähigt und verpflichtet zur Erfüllung des Gesetzes.

(…)

2. Bedeutung für heute

Vom Gesetz befreit, das Gesetz zu tun?

Es gibt Gesetze, deren Einhaltung fällt uns ganz leicht. Dass wir niemanden töten dürfen, das wissen wir und daran halten wir uns im Normalfall auch, das fällt nicht sonderlich schwer. Bei der Straßenverkehrsordnung sieht das schon anders aus.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Gesetz oder kein Gesetz?

Aufgabe: Unter den wirklich skurrilen Gesetzen die drei finden, die es nicht gibt bzw. die es (wahrscheinlich) nie gegeben hat.

  • In Wilbur, Washington, war es eine Zeitlang verboten, auf einem hässlichen Pferd zu reiten.
  • Während des Fluges dürfen Piloten in Missouri keine Wassermelone essen.
  • In Kalifornien darf man Äpfel nur geschält essen. (falsch)
  • (…)

...
  • Autor / Autorin: Steffi Pfalzer
  • © Deutscher EC-Verband