Das GlücksradDas Glücksrad

Das Glücksrad

Kreativangebot

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 10-90 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Fahrradfelge, Holzgestell, Plastikblättchen,
Bibelstelle: Matthäus 5,5-12

Der Baustein passt zur Themenreihe: Die Seligpreisungen. es wird ein Glücksrad gebaut und mit den Seligpreisungen beschriftet. bei der Seligpreisung, wo das Rad stehenbleibt, wird eine Aufgabe erfüllt.


Vorschau:

Der Grundgedanke

Die Seligpreisungen fangen immer mit den Worten „selig sind“ an. In machen Bibelübersetzungen steht an dieser Stelle auch die Formulierung „glücklich ist“ bzw. „glückselig ist“. Diese Wortbedeutung wird aufgegriffen, indem ein Glücksrad gebaut und dann während der gesamten Textreihe verwendet wird. Dadurch werden die Inhalte der einzelnen Seligpreisungen vertieft und ins Leben der Jungscharler umgesetzt.

Das Glücksrad bauen
Es gibt sehr viele Möglichkeiten ein Glücksrad zu bauen. Im Internet findet man Bauanleitungen für Glücksräder in sehr unterschiedlichen Arten. Eine einfache Form ist, wenn eine Fahrradfelge drehbar an einem Holzgestell befestigt wird.

...
  • Autor / Autorin: Thomas Kretzschmar
  • © Deutscher EC-Verband

Baustein kaufen