Jakob – Video | Tag 1Jakob – Video | Tag 1

Downloads zu diesem Element:

  • 2021-05-22_5-Sterne-Sommer_Kinder_Anspiele_Tag-1.mp4

Jakob - Video | Tag 1

Video

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg
Zeitbedarf: 15-15 Min.
Materialart: Video
Zielgruppen: Kinder, Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: Corona Spezial, Freizeiten, Gruppenstunde
Themenstellungen: 5 Sterne Sommer, Rahmengeschichte, Video, ejw
Redaktion: ejw
Bibelstelle: 1. Mose 25,19-25,34
1. Mose 25,19-25,34

Esau und Jakob werden geboren

19Das ist die Familiengeschichte von Abrahams Sohn Isaak:

Abraham war der Vater von Isaak.

20Als Isaak 40 Jahre alt war, heiratete er Rebekka,

die Tochter des Aram├Ąers Betuel aus Mesopotamien.

Sie war die Schwester des Aram├Ąers Laban.

21Weil Isaaks Frau keine Kinder bekam,

betete er f├╝r sie zum Herrn.

Der Herr erh├Ârte sein Gebet,

und seine Frau Rebekka wurde schwanger.

22Zwei Kinder traten sich gegenseitig in ihrem Bauch.

Da fragte sich Rebekka: ┬╗Wenn das so ist,

warum bin ich dann schwanger geworden?┬ź

Deshalb befragte sie den Herrn.

23Der Herr antwortete ihr:

┬╗Zwei Nationen sind in deinem Scho├č,

zwei V├Âlker kommen aus deinem Bauch.

Das eine Volk ist st├Ąrker als das andere,

das ├Ąltere wird dem j├╝ngeren dienen.┬ź

24Als die Zeit der Geburt kam,

brachte Rebekka Zwillinge zur Welt.

25Der erste, der herauskam,

war am ganzen K├Ârper mit rotbraunen Haaren bedeckt.

Er wurde Esau genannt.

26Danach kam sein Bruder heraus.

Mit seinem H├Ąndchen hielt er Esaus Ferse fest.

Er wurde Jakob genannt.

Als die Zwillinge zur Welt kamen,

war Isaak 60 Jahre alt.

Jakob erwirbt Esaus Erstgeburtsrecht

27Die Jungen wurden erwachsen.

Esau kannte sich mit der Jagd aus

und war ein Mann des freien Feldes.

Jakob dagegen war ein ruhiger Mann,

der bei den Zelten blieb.

28Weil Isaak gerne Wild a├č, liebte er Esau.

Rebekka aber liebte Jakob.

29Eines Tages kochte Jakob ein Linsengericht.

Da kam Esau m├╝de vom Feld

30und sagte zu seinem Bruder Jakob: ┬╗Ich bin so m├╝de.

Lass mich doch von deinem roten Zeug essen!┬ź

Darum tr├Ągt er den Beinamen Edom, das hei├čt: der Rote.

31Da sagte Jakob:

┬╗Erst musst du mir dein Vorrecht ├╝berlassen,

das du als Erstgeborener besitzt.┬ź

32Esau erwiderte: ┬╗Ich sterbe fast vor Hunger!

Wozu brauche ich da mein Erstgeburtsrecht?┬ź

33Jakob sagte: ┬╗Dann schw├Âre es jetzt sofort!┬ź

Esau schwor es ihm.

So verkaufte er Jakob sein Erstgeburtsrecht.

34Jakob gab Esau Brot und gekochte Linsen.

Esau a├č und trank.

Dann stand er auf und ging weg.

So wenig war ihm sein Erstgeburtsrecht wert.

BasisBibel 2012/2020, ┬ę Deutsche Bibelgesellschaft

Jede Jakobgeschichte wird von einer Rahmengeschichte umklammert. Die Handlung spielt in der heutigen Zeit und hilft den Kindern, die Themen der Jakobgeschichten in ihr Leben zu ├╝bertragen. Gezeigt wird die Rahmengeschichte jeweils vor bzw. nach einer Jakobgeschichte.


Vorschau:

Jede Jakobgeschichte wird von einer Rahmengeschichte umklammert. Die Handlung spielt in der heutigen Zeit und hilft den Kindern, die Themen der Jakobgeschichten in ihr Leben zu ├╝bertragen. Gezeigt wird die Rahmengeschichte jeweils vor bzw. nach einer Jakobgeschichte.

...
  • Autor / Autorin: Antje Metzger
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg

Baustein kaufen