Vertiefung Tag 1: Jakob „kauft“ sich das ErstgeburtsrechtVertiefung Tag 1: Jakob „kauft“ sich das Erstgeburtsrecht

Vertiefung Tag 1: Jakob "kauft" sich das Erstgeburtsrecht

Bibelarbeit

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg
Zeitbedarf: 25-30 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppe: Kinder
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Themenstellungen: 5 Sterne Sommer, Vertiefungen, ejw
Redaktion: ejw
Ben├Âtigte Materialien: 1 Stra├čenkreide (1 pro Kleingruppe 6-10J oder Seil/Kreppband), 1 Kissen (pro Kind), 1 Schwimmnudel (pro Kind), abgepackte S├╝├čigkeiten (F├╝r Kleingruppe ab 10 J, pro Kind mind 3 St├╝ck Bsp Schokobons), 1 Zeitungsrolle (1 langes St├╝ck pro Kleingruppe an 10 J), 1 Edding (pro Kind ab 10 J)
Bibelstelle: 1. Mose 25,19-25,34
1. Mose 25,19-25,34

Esaus und Jakobs Geburt

19Dies ist das Geschlecht Isaaks, des Sohnes Abrahams: Abraham zeugte Isaak. 20Isaak aber war vierzig Jahre alt, als er Rebekka zur Frau nahm, die Tochter Betu├źls, des Aram├Ąers aus Paddan-Aram, die Schwester des Aram├Ąers Laban.

21Isaak aber bat den Herrn f├╝r seine Frau, denn sie war unfruchtbar. Und der Herr lie├č sich erbitten, und Rebekka, seine Frau, ward schwanger. 22Und die Kinder stie├čen sich miteinander in ihrem Leib. Da sprach sie: Wenn es so ist, warum geschieht mir das? Und sie ging hin, den Herrn zu befragen. 23Und der Herr sprach zu ihr: Zwei V├Âlker sind in deinem Leibe, und zweierlei Volk wird sich scheiden aus deinem Scho├č; und ein Volk wird dem andern ├╝berlegen sein, und der ├ältere wird dem J├╝ngeren dienen.

24Als nun die Zeit kam, dass sie geb├Ąren sollte, siehe, da waren Zwillinge in ihrem Leibe. 25Der erste, der herauskam, war r├Âtlich, ganz behaart wie ein Fell, und sie nannten ihn Esau. 26Danach kam heraus sein Bruder, der hielt mit seiner Hand die Ferse des Esau, und sie nannten ihn Jakob. Sechzig Jahre alt war Isaak, als sie geboren wurden.

27Und als nun die Knaben gro├č wurden, wurde Esau ein J├Ąger und streifte auf dem Felde umher, Jakob aber war ein ruhiger Mann und blieb bei den Zelten. 28Und Isaak hatte Esau lieb und a├č gern von seinem Wildbret; Rebekka aber hatte Jakob lieb.

Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht

29Und Jakob kochte ein Gericht. Da kam Esau vom Feld und war m├╝de 30und sprach zu Jakob: Lass mich schnell von dem Roten essen, dem Roten da; denn ich bin m├╝de. Daher hei├čt er Edom. 31Aber Jakob sprach: Verkaufe mir zuvor deine Erstgeburt. 32Esau antwortete: Siehe, ich muss doch sterben; was soll mir da die Erstgeburt? 33Jakob sprach: So schw├Âre mir zuvor. Und er schwor ihm und verkaufte so Jakob seine Erstgeburt. 34Da gab ihm Jakob Brot und das Linsengericht, und er a├č und trank und stand auf und ging davon. So verachtete Esau seine Erstgeburt.

Die Bibel nach Martin Luthers ├ťbersetzung, revidiert 2017, ┬ę 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Vertiefungsideen auf einer Jakob-Freizeit zur Bibelgeschichte „Jakob „kauft“ sich das Erstgeburtsrecht“ (1. Mose 25, 19-34) f├╝r 2 Altersgruppen.


Vorschau:

Vertiefungsideen auf einer Jakob-Freizeit zur Bibelgeschichte „Jakob „kauft“ sich das Erstgeburtsrecht“ (1. Mose 25, 19-34) f├╝r 2 Altersgruppen.

Zielgedanke: Streiten ist normal. Jeder streitet mal. Und das ist gut so. Denn dann merkt der andere, dass man nicht einverstanden ist mit der Situation. Oder dass man sich nicht gut f├╝hlt.

Darin u.a. enthalten: Situation der Kinder/ Einstieg/ Gespr├Ąchs- und Beteiligungsimpulse/ Input/ Gebet/ Spielideen

...
  • Autor / Autorin: Antje Metzger
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in W├╝rttemberg

Baustein kaufen